Mit leckerer Pasta zum neuen Rekord

Von: Robert Flader
Letzte Aktualisierung:
nudelnBU1
Auch im sechsten Jahr zauberten sie wieder leckere Pasta-Gerichte: Franz Josef Koke, „Chefkoch” Hans-Josef Siebertz und Willi Croe (v.l.).

Stolberg. Jessica und Lea haben es sich im Schatten, ein bisschen abseits von den zahlreichen Kochständen schräg unterhalb des Rathauses, gemütlich gemacht, bevor sie damit anfangen, ihre riesigen Lasagne-Portionen zu verspeisen.

„Das schmeckt einfach super”, finden die beiden zehn und elf Jahre alten Besucher des „Nudelbuffets” bereits nach den ersten Bissen. „Ein großes Lob an den Koch.”

Gut essen und dabei helfen

Und Lasagne sollte bei weitem nicht alles sein, was Liebhaber von italienischen Speisen bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Kaiserplatz, während der populären Benefizveranstaltung für und mit Stolberger Sozialeinrichtungen erwartete: „Chefkoch” Hans-Josef Siebertz und sein Team ließen für Spaghetti Bolognese, Tortellini, Penne Arrabiata und eben Lasagne über 130 Kilogramm Nudeln auffahren, „insgesamt waren es bestimmt 600 Kilo Lebensmittel”, schätzt der passionierte Hobby-Koch. Mehr als 500 Portionen Tiramisu sorgten für die kulinarische Abrundung des Buffets.

Doch nicht nur Unmengen von leckeren Pasta-Gerichten samt zauberhaftem Nachtisch warteten am Sonntag auf die vielen Stolberger, die den Weg in die Innenstadt gefunden haben und sich vom Duft der Nudeln verleiten ließen.

Ein umfangreiches Showprogramm sorgte neben, oder besser gesagt zwischen, den kulinarischen Verköstigungen (die meisten probierten gleich mehrere Gerichte aus) für eine prächtige Stimmung, die perfekt zum traumhaften Sommertag passte - der Wettergott spielte im Gegensatz zum letzten Jahr glücklicherweise mit.

Seit 2004 sammelt Siebertz nun schon mit seinem Nudelbuffet Geld für soziale Einrichtungen in der Kupferstadt. „Diese Veranstaltung ist mittlerweile ein richtiger Selbstläufer geworden”, freut sich „Bronco”, während er den übergroßen Kochlöffel schwingt und die nächsten Portionen Hackfleisch zubereitet, über das populäre Event, das zum dritten Mal auf dem Kaiserplatz stattfindet. „Hierhin kommen noch mehr Leute als früher auf die Burg.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert