Mit Funkenflug startet die größte Tiefbaustelle der Kupferstadt

Letzte Aktualisierung:
6188716.jpg
Am Montagmorgen sind die Arbeiten an der größten Straßenbaustelle der Kupferstadt seit Jahren gestartet. Foto: J. Lange

Stolberg. Pünktlich wie angekündigt wurden am Montagmorgen die Arbeiten an der größten Straßenbaustelle der Kupferstadt seit Jahren aufgenommen. Mit der Demontage der Leitplanken startete der Ausbau der Aachener Straße auf einer Länge von rund 1,7 Kilometer zwischen dem Bahnübergang und dem Lehmkaulweg.

Rund 4,3 Millionen Euro steckt die Stadt in die Erneuerung von Kanal, Fahrbahn und Nebenanlagen. Mit etwa 60 Prozent beteiligt sich der Bund aus Mitteln des Gemeindeverkehrswege-Finanzierungsgesetzes an der Ertüchtigung der verkehrswichtigen Strecke, deren Zustand nicht mehr reparabel war.

Am Dienstag soll das Fällen störender und kranker Bäume beginnen. Es schließt sich der Kanalbau von Burgstüttgen in Richtung Büsbach an. Zeitlich versetzt folgt der Straßenausbau ab Bahnübergang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert