Mit Arbeitskraft der Gefallenen gedenken

Von: Luisa Houben
Letzte Aktualisierung:
6323892.jpg
Eine Menge Arbeit: Ehemalige Soldaten vom Blauen Bund richten die Soldatengräber auf dem Stolberger Ehrenfriedhof her. Zum Volkstrauertag im November sollen sie gepflegt aussehen. Foto: L. Houben

Stolberg. Sonnenstrahlen fallen durch die Kronen der Laubbäume und scheinen auf die Steinkreuze. Auf den Ehrenfeldern wurden Rasen gemäht, Hecken geschnitten, Laub zusammengekehrt, die Grabsteine neu ausgerichtet und gereinigt. „Wir erledigen die Arbeit einmal im Jahr in Gedenken an die, die hier liegen“, sagt Oberst Werner Ludewig.

Er ist einer der zehn ehemaligen Soldaten des Blauen Bundes, die sich dieser Aufgabe verpflichtet fühlen und am Samstagmorgen dafür sorgen, dass die Gräber an der Bergstraße instand gehalten werden.

Nicht nur Soldaten, sondern auch zivile Bürger wurden auf diesem Stolberger Ehrenfriedhof begraben. Auf drei Flächen stehen 647 Kreuze, deren Aufschriften bereits teilweise von einer Spezialfirma gereinigt und nachgemalt wurden.

Der Blaue Bund trägt regelmäßig seinen Beitrag zur Pflege und Unterhaltung der Ehrenfelder auf öffentlichen Friedhöfen und reinen Soldatenfriedhöfen in der Region bei. „Wir unterstützen den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Es ist viel Arbeit, alle Soldatengräber zu pflegen, denn diese sind auf Ewigkeit zu erhalten“, berichtet Oberstabsfeldwebel Kunibert Matheis.

Mit Geräten wie Schubkarren, Schaufeln und Rechen hilft das Garten- und Friedhofsamt der Stadt Stolberg. Belegte Brötchen brachte Bürgermeister Ferdi Gatz­weiler den Männern zur Stärkung vorbei.

Die Arbeit ist gelungen. Und dass die Gräber der Gefallenen jetzt schön aussehen, ist besonders wichtig. Schließlich ist im November Volkstrauertag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert