Mit 100.000 Euro gegen Stolbergs Straßenschäden

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
7458190.jpg
Seit letztem Herbst ein gefährliches Ärgernis: Ein abgesperrter Straßenschaden im Mühlener Ring.

Stolberg. Baken braucht die Kupferstadt reichlich, um zahlreiche Schäden in Straßen und Gehwegen abzusichern. Die möchte Fachbereichsleiter Bernd Kistermann nun beheben lassen.

Deshalb hat er beim Stadtrat zusätzliche 100.000 Euro beantragt, um der Mängel Herr werden zu können. „Es besteht Unfallgefahr, und somit ist sofortiger Handlungsbedarf notwendig“, verweist Kistermann darauf, dass Stolberg seiner Verkehrssicherungspflicht anderenfalls nicht mehr nachkommen könne. Gedeckt werden sollen die Mittel durch Minderausgaben bei der Realschule Liester.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert