„Met Hazz”: Zwei Jugendliche gründen offiziellen Alemannia-Fanclub

Von: Lars Brepols
Letzte Aktualisierung:
alemannia-fan
Yannick Gillissens Herz schlägt für Alemannia Aachen. Foto: Lars Brepols

Stolberg-Vicht. Der Treppenaufgang ist geschmückt mit Bildern von seinen großen Idolen. Auf einem kleinen gelben Banner steht: „Danke Erik und Willi”. Daneben hängt ein schwarz-gelber Schal und ein Flutlichtbild vom altehrwürdigen Tivoli. Angekommen auf der zweiten Etage wird dem Besucher schnell klar: Hier oben wohnt ein eingefleischter Alemannia-Fan.

Yannick Gillissen empfängt seine Gäste in einem extra für ihn angefertigten Trikot, das mit seinem Namen beflockt ist. Neben diversen Karnevalsorden, die er sich als Kinderprinz „verdient” hat, ziert ein großes Alemannia-Wappen die freie Fläche über seinem Bett. „2003 habe ich zum ersten Mal ein Spiel gesehen. Seitdem interessiere ich mich für Fußball und bin überzeugter Alemannia-Fan”, sagt der 14-Jährige.

Um seinem großen Hobby gebührend nachgehen zu können, hat Yannick 2007, gemeinsam mit seinem Freund Thomas Greven, einen eigenen Fanclub gegründet.

Mit der Gründung dokumentierten die Beiden ihre Liebe zum Traditionsverein auch nach außen hin. Mittlerweile umfasst ihr Fanclub „Alemannia Fans met Hazz” schon zehn Mitglieder.

„Wir kennen uns alle von der Schule”, sagt Yannick, der mit seinen 15-jährigen Kumpel Thomas sogar schon seit Kindergartenzeiten befreundet ist. Besonders stolz sind die beiden, dass sie den Titel „offizieller Fanclub” tragen dürfen.

„Wir haben mit dem Fanbeauftragten Kontakt aufgenommen und alle Formalien erfüllt”, verdeutlicht Yannick, der selbst aktiv in der C-Jugend von Grün-Weiß Mausbach kickt. Da alle Mitglieder noch minderjährig sind, hat Thomas´ Mutter, Marianne Greven, die notwendigen Formalia für die beiden „Gründer” erfüllt.

In den kommenden Monaten wollen die Jungs nun das von der Alemannia vorgegebene Projekt „Auswärtsfahrt” unbedingt angehen. Dafür haben Yannick und Thomas auch schon eine erste Mitgliederversammlung einberufen und organisiert. „Wir haben diskutiert, welche Fanartikel angeschafft werden sollen”, berichtet Yannick.

Aus Kostengründen haben sie sich schließlich für eigene Schals mit Logo entschieden. „Für unser Hobby müssen wir halt unser Taschengeld opfern”, schmunzelt der 14-Jährige.

Das eigene Logo hat „Computerfreak” Thomas bereits entworfen. Eine Homepage ist ebenfalls bereits in der Mache. Als Nächstes wollen die Beiden nun intensiv neue Mitglieder anwerben, um zukünftig auch größere Projekte, wie eine eigene Zaunfahne oder gemeinsame Tivoli-Besuche, besser organisieren zu können.

„Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, aber ein bisschen Humor sollte man schon mitbringen”, sagt Yannick, der ein allgemeines Fußballinteresse als Grundvoraussetzung vorgibt.
Sollten Yannick und Co. mal das ein oder andere Spiel nicht live im Stadion verfolgen können, wird entweder bei ihm oder Thomas ein gemeinsames „Rudelgucken” ausgerichtet.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft im Fanclub „Alemannia Fans met Hazz” hat, kann per E-Mail an thomas-greven@t-online.de Kontakt aufnehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert