Meistertitel nah: TTC Stolberg-Vicht siegreich

Von: Cornelia Wilhelms
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die 1. Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht blickt auf eine erfolgreiche Bilanz zurück. Beim Tabellenachten TV Düren II. erzielte sie in der Tischtennis-Bezirksklasse den 17. Sieg im 17. Meisterschaftsspiel. Die Auswärtspartie gewannen Ramazan Özgen, Luca Winandi, Max Albracht und David Soumagné sowie die beiden Ersatzspieler aus der Reserve Niclas Conen und Hans-Peter Linden sicher mit 9:4. Es fehlten mit Max Jöbges und Wolfgang Soumagné zwei Leistungsträger des Teams, was die beiden Ersatzmänner aber kompensierten.

Völlig neu für das Vichter Sextett war hingegen, dass die Mannschaft überhaupt zum ersten Mal mit 0:2 nach den beiden Anfangsdoppeln zurücklag. Bis dahin hatten Özgen zusammen mit Soumagné sowie Winandi an der Seite von Albracht mit 2:3 bzw. 0:3 den Kürzeren gezogen.

Erst das Ersatzdoppel Conen/Linden schaffte mit ihrem klaren 3:0 Satzerfolg den Anschluss. Durch vier Einzelsiege in Folge hielten die Kupferstädter ihre Gastgeber auf Distanz, als zunächst das obere Paarkreuz mit Winandi klar sowie mit Özgen knapp ihre Begegnungen gewann.

Auch die Mitte mit Soumagné und Albracht brachte ihre Spiele mit jeweils 3:0 erfolgreich nach Hause. Danach musste Linden seinem Kontrahenten gratulieren, während sich Conen in seinem Einzel in vier Durchgängen schadlos hielt.

Den vierten Zähler für die Dürener konnte Özgen im Spitzenspiel nicht verhindern, als er nach einer 2:0 Satzführung noch mit 2:3 unterlag. Damit lagen die TTC’ler mit 6:4 vorne und mussten noch eine Schippe drauflegen, um letztlich das gesamte Match zu gewinnen.

Erst holte Winandi auch sein zweites Einzel sicher mit 3:0, während Albracht knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz seine Partie für sich entschied. Den Deckel drauf machte anschließend Soumagné durch einen ungefährdeten 3:1 Satzsieg, wodurch der Gesamtsieg feststand. Mit nunmehr 34:0 Punkten liegt die 1. mit acht Zähler Vorsprung vor dem Tabellenzweiten ganz vorne und hat noch fünf Begegnungen zu bestreiten.

Der Meistertitel sollte somit den Vichtern nicht mehr zu nehmen sein, zumal es auch noch zur Partie gegen den Zweitplatzierten TTF Kreuzau kommt.

Ein hartes Stück Arbeit war das Auswärtsspiel der 2. Herrenmannschaft bei DJK SG Nütheim-Schleckheim. In dieser Kreisliga-Partie setzten sich Niclas Conen, Achim Rumbach, Rainer Jacker und Hans-Peter Linden sowie die beiden Ersatzspieler Norbert Frings und Michael Kramer aus der 3. Mannschaft mit 9:6 durch.

Ohne die drei Stammspieler Andreas Clasen, Bahaa El-Saleh und Sebastian Kirch führten die Kupferstädter nach den Doppeln mit 2:1. Bis dahin hatte Linden zusammen mit Jacker sowie Frings an der Seite von Kramer ihre Begegnungen jeweils mit 3:2 gewonnen, während die Kombination Conen/Rumbach mit 1:3 den Kürzeren zog.

Ungefährdeter Sieg

Die anschließenden Einzelpartien im oberen Paarkreuz endeten mit einem 1:1. Conen steuerte einen wichtigen Zähler bei seinem ungefährdeten 3:0 Sieg bei, Rumbach musste Nütheims besten Akteur bei seinem 1:3 Misserfolg gratulieren. Drei Niederlagen in Folge bescherten der Reserve einen 3:5 Rückstand.

Linden, Jacker und Kramer mussten letztlich die Überlegenheit ihrer Kontrahenten anerkennen. Danach begann die Aufholjagd des Vichter Teams. Sowohl Frings als auch Conen und Rumbach holten drei Zähler für ihr Team. Und als auch Jacker sein zweites Einzel gewann, lagen die TTC’ler mit 7:5 vorne und ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Zwar unterlag Linden auch in seinem zweiten Match mit 2:3, aber das untere Paarkreuz mit Frings und Kramer besiegten ihre Gegner mit 3:2 bzw. 3:0.

Damit erzielten die beiden Ersatzspieler Frings und Kramer insgesamt vier von möglichen fünf Punkten, während Conen zwei Einzelpartien gewann. Der Gesamtsieg stand fest und die Erleichterung bei der 2. Mannschaft war groß. Mit 22:12 Punkten liegt das Sextett weiter auf dem 4. Rang mit Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert