Stolberg - Mehr Touristen erkunden die Stolberger Altstadt

Mehr Touristen erkunden die Stolberger Altstadt

Von: akas
Letzte Aktualisierung:
11940849.jpg
Die urige Altstadt mit dem Vichtbach lockt immer mehr Besucher nach Stolberg. Foto: Stadt Stolberg

Stolberg. Die Stadt Stolberg zieht an, und das sehen auch immer mehr Außenstehende so. Rund 10.600 Besucher und telefonische Anfragen hat die Stolberg Touristik im zurückliegenden Jahr gezählt, teilte Jürgen Gerres auf Anfrage unserer Zeitung mit. 2015 waren es noch 8800. Das entspricht einem Anstieg von rund 20 Prozent.

„Stolberg wird immer häufiger besucht und bewusst wahrgenommen“, sagte der Leiter der Stolberg Touristik weiter. Damit sich dieser Trend auch für 2017 fortsetzt, startet die Touristik mit einigen Neuerungen ins neue Jahr. Neben den üblichen Führungen durch Stadt und Natur sollen die Besucher nun auch auf zwei Rädern die Kupferstadt erkunden.

Mit geführten Fahrradtouren werden Touristen laut Gerres nicht nur die malerische Altstadt entdecken, sondern auch die Sehenswürdigkeiten möglichst vieler Außenbezirke. Darüber hinaus bietet die Stadt für Reiseunternehmen eine Busbegleitung durch ortskundige Gästeführer an.

Neue Impulse erhofft sich Gerres auch durch das „Tourismuskonzept 2020“. Drei Arbeitsgruppen haben zu den Schwerpunkten Burg, Industrie und Natur jeweils fünf Maßnahmen erarbeitet, von denen drei Projekte in 2017 angepackt werden sollen – jeweils eins pro Themenbereich. Das Konzept wird am 15. Februar im Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Tourismus vorgestellt.

Wie genau diese Maßnahmen aussehen, das will Gerres noch nicht verraten. Ein wesentlicher Aspekt werde aber der Kontrast zwischen Industrie und Natur sein. So solle das Leben der Kupfermeister erlebbar gemacht werden. Zudem will die Stadt das Zusammenspiel von Industrie und Natur stärker bewerben.

Als Beispiel nennt Gerres den Schlangenberg, dessen Flora durch das Zink-Erz Galmei im Erdbogen einzigartig sei. Zum Vorbild nimmt sich die Stadt die berühmten Narzissenwiesen in Hellenthal, die jährlich zahlreiche Besucher anlocken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert