Mehr Attraktivität für das Schwimmbad

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Attraktiver werden soll das Stolberger Hallenbad Glashütter Weiher durch zusätzliche Aktionen und Angebote. In diesem Punkt ist sich die Große Koalition aus Christdemokraten und Sozialdemokraten einig – allerdings unter der Prämisse, auch bei diesem Vorhaben die „finanzielle Disziplin“ zu wahren.

„Deshalb haben wir die umfangreiche Zusammenstellung von möglichen Werbeaktionen des Arbeitskreises Schwimmbad sondiert“, erklärt Patrick Haas (SPD), „und möchten mit drei Maßnahmen noch in diesem Jahr beginnen“. Auf diesem Weg sollen neue Besucher in das teuer sanierte, aber seit Jahren unter Nutzerschwund leidende Hallenbad gelockt werden. Eingeführt werden soll wieder eine Ferien-Schwimmkarten – erstmals bereits zu den bevorstehenden Weihnachtsferien für einen Kostenbeitrag von drei Euro. „Damit greifen wir die Resonanz einer Umfrage unter den Schulen auf“, sagt Ludwig Hahn (CDU), der an die erfolgreiche Ferien-Schwimmpraxis in vergangenen Jahren erinnert.

Als weitere Attraktion soll das Jugendamt eine „Pool Party“ für Jugendliche organisieren. Ebenso soll ein Nikolaus-Schwimmen zu einem beliebten Anlass werden, den Glashütter Weiher aufzusuchen. „Diese Ansätze sind für uns ein erster konkreter Schritt, neue Besucher zu finden und über die Schüler und Jugendlichen hinaus auch Familienangehörige und Freunde für einen Besuch im Hallenbad zu gewinnen“, betonen Haas und Hahn unisono. Bereits am Montag (17 Uhr) entscheidet der Hauptausschuss über die Umsetzung des Antrages.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert