Marco Bertram neuer Meister der Jugend im Tischtennis

Letzte Aktualisierung:
14961257.jpg
Der 12-Jährige, Max Lukowiak, wurde Vereinsmeister bei den Jungs unter 14 Jahren. Foto: Rainer Jacker

Stolberg-Vicht. Insgesamt sechs Schüler-Nachwuchsspieler des TTC Stolberg-Vicht nahmen am ersten Teil der vereinsinternen Tischtennis-Meisterschaften teil.

Mit viel Ehrgeiz und Spaß gingen die jungen Tischtennis-Akteure im Alter von neun bis vierzehn Jahren an die Platte und zeigten richtig gute Leistungen. Im System jeder gegen jeden sprang mit Max Lukowiak der erwartete TTC‘ler ganz oben auf‘s Treppchen, gefolgt von Nikolas Heintz.

Sehr überraschend, aber vollauf verdient wurde der Jüngste im Teilnehmerfeld Dritter. Elia Poschen trumpfte mit einer engagierten Leistung auf und hat sich diese Platzierung redlich verdient.

Alle Ergebnisse in der Übersicht: Max Lukowiak gegen Nicolas Baartz 3:0 / gegen Jannik Funder 3:0 / gegen Elia Poschen 3:0 / gegen Sören Becker 3:0 / gegen Nicolas Heintz 3:0. Nicolas Heintz gegen Jannik Funder 3:0 / gegen Elia Poschen 3:0 / gegen Sören Becker 3:0 / gegen Elia Poschen 3:0. Elia Poschen gegen Jannik Funder 3:1 / gegen Sören Becker 3:0 / gegen Nicolas Baartz 3:0. Jannik Funder gegen Sören Becker 3:1 / gegen Nicolas Baartz 3:1, Sören Becker gegen Nicolas Baartz 3:1

Damit beendete Max die Vereinsmeisterschaften ohne Niederlage und ohne Satzverlust souverän auf dem ersten Platz. Hier alle Platzierung im Überblick: 1. Max Lukowiak 5:0, 2. Nicolas Heintz 4:1, 3. Elia Poschen 3:2, 4. Jannik Funder 2:3, 5. Sören Becker 1:4, 6. Nicolas Baartz 0:5.

Gleichzeitig wurden auch die Doppelmeisterschaften ausgetragen. Hier setzte sich auch Lukowiak an der Seite von Poschen mit zwei Siegen durch. Gegen die Zweitplatzierten Heintz und Becker entwickelte sich ein enges Match, das am Ende die neuen Titelträger für sich entschieden. Die Resultate in der Übersicht: Lukowiak/Poschen gegen Heintz/Becker 3:2. Lukowiak/Poschen gegen Funder/Baartz 3:0. Heintz/Becker gegen Funder/Baartz 3:1.

Setzt sich souverän durch

Die ersten vier Vichter im Einzel qualifizierten sich somit für den zweiten Teil der Meisterschaften des TTC Stolberg-Vicht, bei der dann die älteren Akteure aus den Jungen-Teams zum Zuge kamen. Und hier setzte sich Marco Bertram mit nur einem einzigen Satzverlust im gesamten Turnier souverän durch. Als Zweiter ging Justin Ferber gegen insgesamt zehn Mitstreiter durch‘s Ziel. Zunächst wurden die Gruppenspiele ausgetragen, bei denen sich Bertram, Leon Laloire und Ferber als Erste in ihren Gruppen für die zweite Runde qualifizierten.

Nachfolgend die Resultate: Gruppe 1: Bertram - Funder 3:0 / - Marvin Becker 3:0 / - Block 3:1, Block - Funder 3:0 / - Marvin Becker 3:2, Funder - Marvin Becker 3:1. Gruppe 2: Laloire - Poschen 3:0 / - Sören Becker 3:0 / - Erens 3:0, Erens - Sören Becker 3:0 / - Poschen 3:0, Poschen - Sören Becker 3:2. Gruppe 3: Ferber - Lukowiak 3:0 / - Gilleßen 3:1, Gilleßen - Lukowiak 3:0. In der zweiten Phase wurden dann die Platzierungen ausgespielt.

Die Ergebnisse in der Übersicht: Plätze 11 und 12: Marvin Becker - S. Becker 3:0. Plätze 7 bis 9: Funder - Lukowaik 3:2 / - Poschen 3:1, Lukowiak - Poschen 3:0. Plätze 4 bis 6: Gilleßen - Block 3:2 / - Erens 3:0, Block - Erens 3:2. Plätze 1 bis 3: Bertram - Ferber 3:0 / - Laloire 3:0, Ferber - Laloire 3:2.

Der Endstand der Vereinsmeisterschaften der Jungen: 1. Marco Bertram 2. Justin Ferber 3. Leon Laloire 4. Ricardo Gilleßen 5. Niklas Block 6. Nils Erens 7. Jannik Funder 8. Max Lukowiak 9. Elia Poschen 10. Marvin Becker 11. Sören Becker.

Mit viel Engagement gingen die Vichter zu Werke und ermittelten in spannenden und sehenswerten Partien ihre Meister und Platzierten. Es machte viel Spaß dem Nachwuchs bei der ‚Arbeit‘ zu zusehen und die Entwicklungen der Talente zu beobachten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert