Mann erstattet Anzeige und vergisst, dass er selbst gesucht wird

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Dumm gelaufen ist es für einen 29-jährigen Mann aus Stolberg. Der Mann war am Donnerstagabend zur Polizei gegangen, um eine Anzeige gegen einen Bekannten zu stellen, der ihn beleidigt hatte. Dabei hatte der 29-jährige offenbar etwas Entscheidendes vergessen.

Denn als die Polizei wegen der Anzeige die Personalien des Mannes aufnahm, stellte sie fest, dass der junge Mann gesucht wurde. Per Haftbefehl, denn er war zu 26 Tagen Haft wegen fortgesetzten Warenkreditbetrugs verurteilt worden.

Das hatte er „total vergessen“, sagte der 29-Jährige den Beamten. „Wie damals das Bezahlen der Waren“. Der Mann musste bei der Polizei bleiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert