Männer aus Aachen und Stolberg wegen Menschenhandel vor Gericht

Von: wos
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Stolberg. Vor der 8. Großen Strafkammer am Aachener Landgericht hat am Dienstag der Prozess gegen zwei mutmaßliche Drogendealer aus Aachen und Stolberg begonnen. Die Anwälte des 45-Jährigen aus Stolberg und des 40-Jährigen aus Aachen erklärten nach der Verlesung der Anklageschrift, die Mandanten würden sich nicht kennen.

Doch laut staatsanwaltlicher Anklage soll der Stolberger bis zum 24. Oktober 2013 diverse Rauschgiftmengen, darunter auch Streckmittel, in der Wohnung des Mitangeklagten in Aachen aufbewahrt haben.

Tatzeiten 2012 und 2013

Die Tatzeiten der fünf angeklagten Fälle liegen in den Jahren 2012 und 2013. Der aus dem Kosovo stammende Stolberger habe darüber hinaus einer von den deutschen Behörden abgeschobenen Landsmännin die Rückkehr nach Aachen ermöglich, wo sie dann in der Antoniusstraße der Prostitution nachgegangen sei. Das Delikt hier: gemeinschaftliches Einschleusen von Ausländern.

Unterschiedliche Delikte

Die Latte der Drogendelikte, die in den fünf angeklagten Fällen beschrieben wird, ist lang. So wurden einmal ein Kilogramm Marihuana, dann ein Kilogramm Kokain sowie 1,5 Kilogramm des Streckmittels Lidocain sichergestellt. Hinzu kommen kleinere Mengen Koks und Marihuana.

Der in Aachen wohnende Angeklagte hat einen deutschen Pass, ist jedoch vermutlich ebenfalls Kosovare. Doch auf die Frage des Vorsitzenden Richters Hans Günter Görgen, in welcher Sprache sich die beiden Angeklagten unterhalten würden, gab es keine Antwort. Sie schwiegen.

Das wird auch vorerst so bleiben, denn der nächste Verhandlungstag ist auf den 11. Juli angesetzt. Der Prozess wurde bis September terminiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert