Lutz Lienenkämper bringt „gut angelegtes Geld mit”

Von: Kolja Linden
Letzte Aktualisierung:
lienenkaemper-bu
Beeindruckt beim Rundgang durchs Viertel: Bauminister Lutz Lienenkämper (links), hier mit Wolfgang Joußen. Ganz rechts Volker Kolauch von der Bürgerinitiative Velau. Foto: K. Linden

Stolberg. Der Minister kam pünktlich und er hatte den erhofften Bewilligungsbescheid im Gepäck. Lutz Lienenkämper (CDU), der auf der Rückkehr von einem Verkehrsministertreffen in Heidelberg Station in der Kupferstadt machte, überzeugte sich ganz persönlich von den Fortschritten des Projekts Soziale Stadt im Viertel Velau/Mühle.

Bei seinem gut einstündigen Aufenthalt mit Besuch des Stadtteilbüros und Rundgang durch das Viertel betonte Lienenkämper, wie wichtig die konkrete Weiterführung des Projekts gerade hier in Stolberg sei.

„Deshalb bringe ich gut angelegtes Geld mit”, sagte er - nicht ohne zu erwähnen, dass der Landtagsabgeordnete Axel Wirtz (CDU) ihm schon lange mit Stolberg in den Ohren liege und selbst sein Vorgänger im Amt des NRW-Bau- und Verkehrsministers, Oliver Wittke, ihm bei der Übergabe nur Positives über den Stadtteil der Kupferstadt erzählt habe.

„Wir sind von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Viertels aufgerüttelt worden”, erzählte Bürgermeister Ferdi Gatzweiler (SPD) von den Anfängen einer Erneuerung in der Velau, als noch Vieles im Argen lag. Auch deshalb, „weil Stadtentwicklung vor dem Hintergrund leerer Kassen ein schwieriges Thema ist”, so Gatzweiler.

Umso wichtiger, dass es mit der „Sozialen Stadt” geklappt hat und der ehemalige Staatssekretär Achim Großmann (SPD) und Axel Wirtz laut Gatzweiler die Bezirksregierung davon überzeugen konnten, dass Stolberg in der Lage ist, dieses Projekt zu stemmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert