Lothar Harzheim ist der neue Vereinsblitzmeister

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. In die Vereinschronik des Stolberger Schachvereins darf sich „Lothar Harzheim“ als neuer ungeschlagener Vereinsblitzmeister aufnehmen lassen.

Unter der Turnierleitung von Alexander Meurer stellten sich die Vereinsspieler in ihrem Vereinslokal Seniorenwohn- und Sozialzentrum Stolberg „Konferenzraum“ Amselweg 23, Stolberg, der sportlichen Herausforderung aus ihren Reihen einen neuen Vereinsblitzmeister auszuspielen.

Sieben Runden

Sieben geforderte Spielrunden hatten die acht teilnehmenden Schachspieler zu absolvieren. Im Schnellschachmodus „Fünf Minuten Bedenkzeit“ hatte jeder Akteur die Zeitphase, seine Partie mit einem „Schach Matt“ zu beenden oder seinen Kontrahenten durch Zeitüberschreitung zur Aufgabe zu zwingen.

Dabei tickt die Schachuhr unaufhörlich und erbarmungslos. Der Körper befindet sich in einem ständigen angespannten Zustand und das unerschöpfliche scheinende Gehirn ist dabei stets voll konzentriert.

Rasche Folge

Gefordert wird eine schnelle Zugfolge von Spielzügen, bei dem sich die Hände flink gelenkt übers Schachbreit bewegen, um das gesetzte Zeitlimit einzuhalten. Doch aufgepasst, denn es ist stets Vorsicht geboten! Bei einem solchen Schnellschachturnier spielt auch oftmals das gewisse „Quäntchen Glück für die Beteiligten eine nicht unerhebliche Rolle. Jeder erfahrene Schachspieler weiß um die Gefahren, die beim Blitzschach lauern.

Doch darauf brauchte Lothar Harzheim diesmal nicht nur zu bauen. Im internen Vereinsturnier des Stolberger Schachvereins schlägt Lothar Harzheim souverän, ohne Punktverlust, die Konkurrenz am Brett „Blitzschnell“.

Eindrucksvoll und mit wohlüberlegten Spielzügen verwies er seine Kontrahenten auf die Plätze. Hochkonzentriert und motiviert zauberte er seine schnell abrufbaren theoretischen Spielvarianten so sicher auf das Schachbrett, das seine Gegner oftmals nur staunen konnten.

Die Atmosphäre im Vereinslokal war während des gesamten Turnierablaufes geprägt von Spannung und Konzentrationsstärke sowie Nervenkitzel. Alle gemeldeten Akteure gaben ihr „bestes Schachkönnen“ und gestalteten damit ein abwechslungsreiches und interessantes Schachturnier.

Danach sieht die Abschlusstabelle wie folgt aus: Turniersieger und damit Vereinsblitzmeister wird Lothar Harzheim mit sieben Punkten, vor Vizemeister Peter Preuschoff mit sechs Punkten und dem Drittplatzierten, Franz Drosson, mit vier Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgen: Alexander Meurer mit 3,5 Punkten, Hans Jürgen Wohlrabe (drei Punkte), Heinz-Jürgen Wagemann (2,5 Punkte), David Uthe mit 1,5 Punkten und Peter Mommertz mit 0,5 Punkten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert