Linke fordern Sozialwohnungen in Buschmühle

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Wir stoßen uns am hochwertigen Standard der Wohnungen“, so Gabi Halili (Linke) im Ausschuss für Stadtentwicklung zum beantragen Umbau der früheren Textilfabrik in der Buschmühle in 23 barrierefreie Wohneinheiten in der Größe zwischen 30 und 80 Quadratmetern.

Die Linke forderte die Realisierung von Sozialwohnungen mit Mieten von bis zu 7 Euro pro Quadratmeter. „Es handelt sich um ein privates Vorhaben“, klärte der Technische Beigeordnete Tobias Röhm auf, dass die Stadt derartige Forderungen nicht stellen könne.

Alle übrigen Fraktionen begrüßten ausdrücklich das private Engagement zum Ausbau von weiterem barrierefreiem Wohnraum sowie drei Büroeinheiten, nachdem das Fabrik-Ensemble jahrelang von unterschiedlichen Gewerbeeinheiten genutzt worden war und noch ein wenig repräsentatives Aussehen trotz markanter Lage bietet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert