Linke beraten über Bürgermeister-Kandidatur

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Argumente pro und kontra einer Kandidatur um das Amt des Bürgermeisters gibt es in den Reihen der jüngsten Parteigliederung in Stolberg.

Am Mittwoch diskutiert die Linke auf ihrem Wahlparteitag, ob sie sich mit einer Bewerberin oder einem Bewerber am 7.Juni dem Votum der Wähler stellen wird.

Stimmt eine Mehrheit der Mitglieder für eine Kandidatur, dann soll an dem Abend auch gleich der Bürgermeister-Kandidat gewählt werden.

Zuvor geht es aber in der um 19 Uhr im Wintergarten des Hotels Stadthalle beginnenden Versammlung um die Bewerber für den Stadtrat und die Aufstellung der Reserveliste. Die Partei hat angekündigt, in allen Wahlkreisen Bewerber zu aufstellen.

Verschoben auf die nächste Mitgliederversammlung ist die angekündigte Verabschiedung eines kommunalpolitischen Programms, weil Vorstandssprecher Toni Grendel erkrankt ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert