Stolberg - Linie 61 wird in Breinig gekappt und von der Innenstadt abgebunden

Linie 61 wird in Breinig gekappt und von der Innenstadt abgebunden

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Ausgedünnt wird das Angebot am Öffentlichen Personennahverkehr im Stadtgebiet mit dem Fahrplanwechsel im Juni. Dann wird die Linie 61, die bislang vom Mühlener Bahnhof im Stundentakt nach Rott führt, in Breinig gekappt und nicht mehr in die Innenstadt verlängert.

Die Linie wird an der Entengasse enden und über Breinig Kirche wieder in Richtung Venwegen verkehren. Für Fahrgäste aus Roetgen und Venwegen besteht an der Haltestelle Breinigerheide ein Anschluss an die Linie 42 zur Weiterfahrt in Richtung Mühle, so dass aus Sicht der Stadtverwaltung die Einschränkungen hinnehmbar sind.

Die Stadt hatte die Aseag mit Blick auf die Haushaltskonsolidierung gebeten, Vorschläge zur Reduzierung der ÖPNV-Umlage zu unterbreiten, die unzumutbaren Verschlechterungen im Angebot nicht zur Folge haben sollten. Vier Vorschläge hatte die Aseag unterbreitet. Sie betrafen neben der Linie 61 die Linie 42 (Abbindung Hans-Böckler-Straße), die Linie 48 (Zusammenführung mit Linie 72) und die Linie 1 (Fahrtende am Brunnenweg). Mit breiter Mehrheit entschied sich der Fachausschuss für die Änderungen bei der Linie 61, die 60.000 Kilometer im Jahr einspart.

Vehemente Gegenwehr leisten die Linken, die die Entscheidung als unsozial kritisierten. Angesichts der Klimaschutz-Debatte müsste das ÖPNV-Angebot ausgeweitet anstatt zusammengestrichen werden, forderte Mathias Prußeit (Linke). Kontinuierlich werde der Nahverkehr in Stolberg ausgedünnte.

Dem hielt Adolf Konrads (CDU) entgegen, dass das Angebot ausgeweitet worden sei durch die Einführung der Linie 125, 40 und 62 sowie Verbesserungen auf der Linie 32 durch eine optimierte Anbindung des Mausbacher Nahversorgungszentrums.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert