Stolberg-Breinig - Letzte Paten für Steinplatten vor St. Barbara

Letzte Paten für Steinplatten vor St. Barbara

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Breinig. Beim Pfarrfest 2011 hat der Förderverein St. Barbara Breinig die Aktion „Natursteinplatten für St. Barbara“ ins Leben gerufen. Die Pfarrkirche St. Barbara gehört als „Kernstück“ zum historischen Straßenzug von „Alt Breinig“. Aber der Kirchplatz mit den alten, roten Betonplatten war deutlich in die Jahre gekommen.

Die Platten wiesen zahlreiche Brüche und Risse auf und passten nicht zu den historischen Bruchsteinfassaden. Gemeinsam mit dem Breiniger Steinmetz André Hennecken hatte sich der Förderverein daher vorgenommen, die roten Betonplatten durch Platten aus belgischem Blaustein, die handwerklich bearbeitet („gestockt“) werden, zu ersetzen. Für einen Grundbetrag von 50 Euro haben bisher 235 Personen eine Patenschaft für eine Natursteinplatte übernommen.

Durch die auffallenden, hellen Platten wird jetzt der Zugang zum Hauptportal optisch hervorgehoben und zum Besuch der Kirche eingeladen. Es verblieben aber noch 15 Felder mit den alten, roten Betonplatten. Für diese Felder suchte der Förderverein nach besonderen Sponsoren, die bereit waren, die Patenschaft für ein ganzes Feld zu übernehmen. Hier wurde als Material einen Stein aus Mendiger Basalt aus der Vulkaneifel vorgeschlagen. Der Stein ergänzt damit die bereits verlegten, hellen Einzelplatten. Für die 15 Felder konnten bisher zwölf Sponsoren gefunden werden, die eine Patenschaft für ein ganzes Feld übernommen haben. Neben den restlichen drei Feldern sind für interessierte Paten sind auch noch einige wenige Einzelplatten frei.

Der jetzt fast fertige Kirchenvorplatz soll im Anschluss an die Messe, am Sonntag, 15. Juli, gegen 10.20 Uhr im Rahmen einer kleinen Feier vom Förderverein an die Kirchengemeinde übergeben werden.

 

Die Homepage wurde aktualisiert