Leipziger Streichquartett gastiert in der Eifel auf der Burg

Letzte Aktualisierung:
11184464.jpg
In der Kupferstadt gastierte am Wochenende das Leipziger Streichquartett im Rittersaal der Burg. Foto: Flink

Stolberg. Zum fünften Mal steht der konzertante Herbst in der Eifel im Zeichen der Mozart-Wochen. Noch bis Ende November finden in unterschiedlichen Städten Konzerte mit namhaften Ensembles statt. In der Kupferstadt gastierte am Wochenende das Leipziger Streichquartett im Rittersaal der Burg.

In der Besetzung Conrad Muck (1. Violine), Tilman Büning (2. Violine), Ivo Bauer (Viola) und Matthias Moosdorf (Violoncello) präsentierten das 1988 aus Mitgliedern des Gewandhausorchesters gegründete Quartett das „Jagdquartett“ in B-Dur von Mozart, sowie weitere Streichquartette aus der Feder von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie das Streichquartett in es-moll von Peter Iljitsch Tschaikowsky eigens für das Stolberger Publikum, das sich von den Interpretationen begeistert zeigte.

Weitere Angebote im Rahmen dieser Konzertreihe, die von der Südwestdeutschen Mozart-Gesellschaft organisiert wird, finden sich im Internet unter www.mozartwochen-eifel.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert