Stolberg - Legionellenfund in Stolberger Springbrunnen

Legionellenfund in Stolberger Springbrunnen

Von: Ottmar Hansen
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Bei einer Routineuntersuchung der städtischen Brunnenanlagen haben Mitarbeiter der Stadt Stolberg einen Legionellenbefall des Springbrunnens auf dem Stadthallenvorplatz festgestellt und in der Folge dessen vorübergehende Stilllegung angeordnet.

Eine Gesundheitsgefährdung der Bürgerinnen und Bürger besteht nicht. Nun wird geprüft, wie eine Reinigung der Brunnenanlage durchgeführt werden kann, um diese schnellstmöglich wieder in Betrieb zu nehmen. Die deutsche Trinkwasserverordnung schreibt eine regelmäßige Untersuchungspflicht auf Legionellen vor.

Legionellen sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien aus der Familie der Legionellaceae. Sie sind im Wasser lebende gramnegative nicht sporenbildende Bakterien. Wenn die Legionellen in die tiefen Lungenabschnitte gelangen, ist eine Legionellenübertragung auf den Menschen zwar prinzipiell möglich. Da allerdings nur das Einatmen bakterienhaltigen Wassers als Aerosol (Inhalation z. B. beim Duschen) zur Infektion führen kann, besteht in der Regel keine Gesundheitsgefahr.

In der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) ist für Legionellen ein technischer Maßnahmenwert von 100 koloniebildenden Einheiten (KBE) je 100 ml festgelegt. Bei der durchgeführten Untersuchung wurde dieser Wert um den Faktor 60 überschritten. In diesem Falle sieht der Gesetzgeber eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt vor. Es kommt außerdem gemäß § 16 Abs. 7 TrinkwV zu weiteren Pflichten und technischen Maßnahmen wie einer Gefährdungsanalyse vor Ort bis hin zu einer ggf. erforderlichen umfassenden Sanierung der Wasserinstallation. Diese Maßnahmen werden von der Stadt Stolberg nun eingeleitet und unverzüglich umgesetzt. 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert