LED weisen Weg in die Altstadt

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Immer mehr Besucher locken die Kupferstädter Weihnachtstage in die Altstadt und auf die Burg. Damit es zukünftig noch mehr Touristen werden, die ihren Weg durch die malerischen Gassen des historischen Zentrums zum Alter Markt und auf das Wahrzeichen der Stadt finden, soll ihnen der Weg buchstäblich beleuchtet werden.

Die Gesellschaft für Stadtmarketing (SMS) und die Stadt möchten die Weihnachtsbeleuchtung der Innenstadt in die Altstadt verlängern. Rund 24.400 Euro sollen dafür investiert werden können, wenn der Tourismusausschuss der Städteregion auf seiner heutigen Sitzung einen 50-prozentigen Zuschuss zu den Investitionskosten aus seiner Tourismusförderung gewährt. Das empfiehlt jedenfalls die Verwaltung.

Die Maßnahme entspreche nicht nur den Richtlinien, sondern sei auch förderungswürdig, unterstreicht Städteregionsrat Helmut Etschenberg in seiner Vorlage und erinnert daran, dass die Gesellschaft für Stadtmarketing während der vergangenen Jahre die historische Weihnachtsbeleuchtung für die Innenstadtachse von der Salmstraße bis zum Steinweg komplett saniert hat.

Die rund 40 Beleuchtungselemente wurden nicht nur repariert, sondern auch komplett auf LED-Technik umgerüstet, während der regionale Energieversorger EWV als Sponsor für die Stromkosten gewonnen werden konnte.

„Aus touristischen Gründen ist es sinnvoll, die historische Altstadt in die Weihnachtsbeleuchtung einzubeziehen”, merkt Etschenberg zum Antrag von Stadt und SMS an: „Besuchern wird hierdurch ein Weg durch die historische Altstadt eröffnet.”

Dazu ist die Dekoration von rund 70 Bäumen mit bis zu 1800 LED-Lichtern vorgesehen, was einem Bedarf von 250 Lichterketten nebst Zubehör entspricht. Außerdem sollen 100 laufende Meter Girlanden beschafft werden. Nicht vergessen werden soll dabei die Stolberger Burg. Ihre herausragende Stellung soll gewürdigt werden die gesonderte Dekorationen mit Lichtervorhängen an den Außenmauern. 25 000 LED sollen das Wahrzeichen in ein weihnachtliches Licht tauchen.

Private Bemühungen unterstützt

Mit einer solch großflächigen Investition in eine weihnachtliche Beleuchtung werden auch die vielen kleineren Bemühungen von privater Seite unterstützt, die Altstadt als touristisches Ziel weiter zu entwickeln.

Steigende Besucherzahlen während der Kupferstädter Weihnachtstage dokumentieren, dass Touristen das Flair zunehmend zu schätzen wissen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert