Kupferstädter Stadtkirmes und 356. Schützenfest

Letzte Aktualisierung:
10379294.jpg
Fahrspaß für Jung und Alt: Die Kirmes hat für jeden was zu bieten. Bewährte Klassiker und rasanter Autoskooter laden zum mitfahren ein.
10379296.jpg
Ein Prosit auf dem Kaiserplatz: Am Wochenende feiern die St. Sebastianus Schützen und ihr Vorstand Stefan Doncks das 356. Heimatfest.

Stolberg. Nur wenige Tage sind es noch bis zur Kupferstädter Stadtkirmes und dem 356. Schützen- und Heimatfest. Von Freitag, 3., bis Montag, 6. Juli, wird die Stadt mit zahlreichen Events, Attraktionen und Sensationen erfüllt.

Auch dieses Jahr begeistert die Stadtkirmes mit attraktiven Angeboten auf dem Jordanplatz hinter der Kirche St. Mariä Himmelfahrt, am Bastinsweiher, dem Kaiserplatz und auf Teilen der Rathausstraße.

Auf dem Kaiserplatz veranstaltet die Stolberger St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1659 ihr Schützen- und Heimatfest und bietet an allen Tagen ein buntes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Bürgermeister Tim Grüttemeier wird am Freitag, 3. Juli, um 18 Uhr die bunten Tage offiziell eröffnen und das erste Fass Bier auf dem Kaiserplatz anschlagen. Danach heizen Stolbergs älteste Mundartband, die „Karamba Männcher“ und auch die „Inde Rebellen“ der den Festbesuchern am Vichtbachtal-Abend so richtig ein.

Am Samstag startet um 20 Uhr „die 3. Stolberger Schlagerparty“ mit Frank Lavos. Der 356. Schützenkönig und die Prinzen werden am Sonntag proklamiert. Der Tag beginnt mit der Heiligen Messe in der Pfarrkirche St.-Maria-Himmelfahrt um 11.30 Uhr. Gegen 12.30 Uhr beginnt vor der Kirche die Festzugsaufstellung, der gesamte Zug macht sich dann um 12.45 Uhr auf in Richtung Kaiserplatz.

Dabei ziehen die Schützenbrüder über die Rathausstraße machen einen Bogen über die Samaritanerstraße, vorbei am Heim des guten Samaritan und über den Bastinsweiher zurück an den Hauptveranstaltungsort. Ab 13.45 beginnen auf dem Kaiserplatz das Programm und die Ehrungen der St.-Sebastianus-Schützen. Witzige Einlagen von Alleinunterhalter und Trompeter Bruce Kapusta sollen ab 15 Uhr für die Freude der Gäste sorgen.

Jung und Alt begeistern

Ab 16 Uhr geht es mit dem Vielfältigen Programm des Kulturverein-City-Starlights weiter. Die Kirmes wird den Besuchern eine Auswahl aus Bekanntem und Bewährtem präsentieren, so ist für jeden etwas dabei. Attraktionen sind der „Dschungel-Express“, er gilt in der Kupferstadt als Klassiker unter den Fahrgeschäften – eine moderne Raupe mit schön ausgearbeiteter Dschungel-Thematik, an der die Fahrgäste mit dem flotten Gefährt nur so vorbeirauschen. Auch der beliebte Autoskooter wird nicht fehlen.

Besondere Familienunterhaltung

Ein großes Kettenkarussell wird als „Barockflieger“ Jung und Alt begeistern. Eine „Kinderschleife“, ein „Balluna-Kinderkarussell“ und ein „Mini-Autoscooter“ werden laden die Kleinen zu rasanten Fahrten ein und es steht mit dem „Circuskarussell“ erneut ein klassisches Kinderkarussell bereit. Weil das gastronomische Angebot ist auf jeder Kirmes wichtig ist, soll auch für das leibliche Wohl gesorgt werden. Imbiss- und Ausschankbetriebe stehen bereit und laden mit allerlei Leckerei zum Schlemmen und Verweilen ein.

Besondere Familienunterhaltung bietet der erste Kirmestag. Am Freitag wird ab 15 Uhr eine „Happy Hour“ den Bummel durch die Innenstadt versüßen. Innerhalb der „glücklichen Stunde“ locken günstige Preise an allen Kirmesgeschäften. Aber auch der Montag wird, als letzter Kirmestag, für ein ganztägiges Familienvergnügen sorgen. Traditionell wird er mit ermäßigten Fahr- und Eintrittspreisen locken.

Dieses Jahr wird die Stadtkirmes erneut von der Aachener Veranstaltungsfirma Schaustellerdienste der Städteregion Aachen (SDSA) in Kooperation mit der Stadt durchgeführt.

Wie in jedem Jahr bringt die Stadtkirmes diverse Sperrungen von Straßen und Parkplätzen mit sich. Anwohner werden im Vorfeld schriftlich darüber informiert. Durch die Straßensperrungen werden Busse die den Mühlener-Bahnhof anfahren von der ASEAG umgeleitet. Aufgrund von Gleisarbeiten fährt auch die Euregio-Bahn-Linie 20 von und nach Aachen um 15 Minuten zeitverzögert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert