Kuota-Indeland ambitioniert bei „Triptique Ardennais”

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:
rad14bertling_bu
Ambitioniert in der Heimatstadt: Insbesondere die Etappe der Tryptique Ardennis durch Monschau hat Stolbergs Profi Matthias Bertling im Blick.

Stolberg. Ereignisreiche Tage liegen vor den Jungs des Stolberger Radsportteams Kuota-Indeland. Die Ardennen und die „grüne Insel” bietet nicht nur reizvolle landschaftliche Aspekte, sondern auch jede Menge sportliche Herausforderungen für die beiden Mannschaften, die Manager Markus Ganser auf die beiden Rundfahrten schickt.

Probleme mit der Sprache dürfte es bei der FBD-Irland-Rundfahrt keinesfalls geben, führt doch der Australier Luke Roberts das fünfköpfige Team in die Heimat von Guinness & Co.: Routinier Björn Glasner, Stefan Ganser, Joachim Tolles und Alexander Gottfried komplettieren das Team aus der Kupferstadt. 1289 Kilometer quer über die Insel liegen vor ihnen.

Start ist am Sonntag in Kilcullen im irischen Westen, von dort geht´s südwärts über Wexford, Cobh und wieder die Ostküste hoch nach Cahirciveen, Killorglin, Scariff und von Castlebar mitten durch Irland nach Clara und zum Zielort Skerris an der Westküste. Die Iren haben so ziemlich alles zu bieten, was Radsportler lieben: Sanfte Sprintstrecken entlang saftig-grüner Wiesen ebenso wie steile Hänge in urigen Felslandschaften und mit Sicherheit jede Menge Wind...

In die heimischen Wiesen und Wälder zieht es dagegen die zweite Equipe der Stolberger. Wie Königstiger in den Ardennen wollen sie beim „Triptique Ardennais” bei der dreitägigen Rundfahrt mit vier Etappen in die Pedale treten.

Nach dem Start am Freitag um 12.30 Uhr in Malmedy liegen vor Marcel Meisen, Dennis Pohl, Manman van Ruitenbeek, Oliver Johr, Thomas Bontenackels, Andreas Stauff und Matthias Bertling insgesamt 470 Kilometer.

Dabei führt die erste Runde über Burg Reuland und St. Vith zurück nach Malmedy (133 Km / Zielankunft gegen 15.40 Uhr). Am Samstag wird besonders Matthias Bertling darauf erpicht sein, sich zu präsentierten, denn nach dem Start um 13 Uhr in Eupen-Kettnis führt die Strecke durch seine Heimatstadt Monschau über Waimes und Malmedy nach 150 Kimoleter zum Ziel in Büttgenbach (ca. 16 Uhr).

Am Sonntag steht zunächst eine Rundfahrt um Soumagne (9.30 - ca. 11.24 Uhr) über 76 Kilometer auf dem Programm bevor um 14.30 Uhr die Schlussetappe von Ayweille über Theux und zurück zum Ziel auf der N633 in Ayweille (ca. 17.15 Uhr) die Rundfahrt beendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert