„Kunst auf dem Weg“: Pudrige Eiscremetöne und Schwarze Kunst

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Fünfte Station sind die Ateliers im Kupferhof bei der Aktion „Kunst auf dem Weg“. Geöffnet sind diese am Sonntag, 25. August, von 11 bis 19 Uhr. Zu sehen ist unter anderem das Atelier für Malerei und Objekte von AninA Marita Cujai, Alter Markt 12.

Der Sommer hat dort seine Spuren hinterlassen. Deutlich sichtbar hat sich die Palette der selbstgemischten Farben verändert. Die farbintensiven, informellen Malereien, in unterschiedlichen Formaten, erstrahlen in pudrigen Eiscremetönen, sowie Beeren- und Blätterfarben. Hier hat jemand den Sommer so richtig genossen und möchte dieses Wohlgefühl mit dem Betrachter teilen.

„In den vergangenen zehn Jahren, so lange existiert das Atelier bereits im Kunsthandwerkerhof, wurde schon so manche Thematik in den Malereien verarbeitet, diesmal ist es einfach nur die pure Lebensfreude“, sagt Cujai. Außerdem gibt es neue Arbeiten aus Bodenseetreibholz, kunstvoll bearbeitet und präsentiert auf Stahlstellen, bei denen eine Korrosion des Metalls beabsichtigt ist.

Druckmanufaktur

In der Druckmanufaktur zeigen Marc Jägers und Natalie Stercken den Besuchern die Schwarze Kunst. Hier können sie hautnah fühlen, hören und sehen, wie zu Zeiten Gutenbergs in „Setzerey“ und Drucksaal gearbeitet wurde.

Man kann einen Blick hinter die Kulissen werfen. Außerdem gibt Natalie Stercken die Möglichkeit, einmal selbst zu drucken. Die Kultur und Ästhetik der alten Schriften und Sujets zu bewahren, liegt Natalie Stercken und Marc Jägers am Herzen.

Doch sie möchten diesen kulturellen Schatz nicht nur konservieren, sondern ihn lebendig halten: Sie kombinieren Altes mit neuem Design – so entstehen wunderschöne Papiere mit Charakter. Und die verschwinden nicht in Kästen und Schubläden.

Wie in den vergangenen Jahren, wird auch die Bodega Stolberg eine Gastausstellung zeigen. Dieses Jahr wird sich die Künstlerin Mariele Rotheut mit Skulpturen und Objekten im Kunsthandwerkerhof und im Weinladen präsentieren. Christian Clément wird mit einem „Kunst-auf-dem-Weg“-Cocktail das Publikum verwöhnen.

Heidi Selheim, „Atelier Muschelkoenigin“: Nach der Präsentation „Geschenke des Meeres“ bei „Kunst auf dem Weg 2012“ bleibt das Thema Meer auch 2013 aktuell. Fotografien von Strand, Wasser und Möwen laden den Betrachter ein, einen Tag am Meer zu verbringen.

„Geschenke des Menschen an das Meer“ wirken zunächst als farbenfrohe Kleckse, künstlerisch verflochtene Objekte oder sandgestrahlte und gerundete Scheiben, sollen aber auch zeigen, wie unverantwortlich wir mit dem Meer umgehen.

Bodega Stolberg

Gastkünstlerin im Atelier Muschelkoenigin und Kunsthandwerkerhof ist in diesem Jahr Vera Schickel, die seit 28 Jahren mit „brennender“ Leidenschaft Fantasievolles, Gebräuchliches, Skurriles und Gegenständliches aus Ton fertigt. In ihre Kunstobjekte integriert sie häufig Fundstücke, die in unserer Wegwerfgesellschaft auf dem Müll gelandet sind.

Verrostetes Werkzeug, Glasfragmente, Holzstücke, Metallspäne, Kunststoffteile, Strandgut und vieles mehr – diese scheinbar vergessenen Dinge erhalten in Vera Schickels Arbeiten eine neue Bedeutung: Als Teil des Kunstobjekts werden sie wieder zu neuem Leben erweckt.

Die zauberhaften Tonobjekte zeigen, wie vielfältig das „Kunst“-Leben doch sein kann. Die Betrachter werden sich so manches Mal eines Lächelns nicht erwehren können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert