Kulturfestival „Stolberg goes“: Zahlreiche Highlights und Großevents

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Wenn die zehnte Auflage des Kupferstädter Kulturfestivals „Stolberg goes ...“ am ersten Juni-Wochenende ein „Best of“ bietet, wird das dreitägige Spektakel diesem Anspruch wohl mehr als gerecht. Denn das Programm, das der Kulturmanager jetzt vorgestellt hat, hat es in sich.

Max Krieger setzt dabei auf Komponenten, die sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit bei den Besucher erfreut haben, und steigert Anzahl und Qualität der Veranstaltungen zu einem echten „Best of“.

Zum Beispiel hält Krieger nicht nur an einer Großveranstaltung wie im Vorjahr mit den Stars der „Commitments“ fest, sondern präsentiert beim „Best of Stolberg goes“ gleich zwei Headliner. „Für das große Konzert am Samstagabend war ich mit zwei Publikumsmagneten im Gespräch, und beide haben an dem Wochenende Zeit“, berichtete der Kulturmanager.

Statt sich der Qual der Wahl auszusetzen, hat er für den Samstag „Manolo – The Voice of the Gypsies“ verpflichtet und präsentiert am Sonntag die „Jimmy Kelly Street Band“. Beide Großveranstaltungen werden diesmal wegen der Baumaßnahme nicht auf dem Kaiserplatz, sondern auf dem Willy-Brandt-Platz stattfinden.

„Irish Pub Night“ zum Auftakt

Beginnen wird das Festival mit der „Irish Pub Night“ am Freitagabend, an dem neun Konzerte ab 21.30 Uhr in die Altstadt locken. Diese wird bereits ab 18 Uhr von einem Afrika-Markt und Infoständen zu Euregio, Italien, China und der Stolberg Touristik belebt. Die Stände sind auch am Samstag und am Sonntag geöffnet.

Die offizielle Festival-Eröffnung erfolgt wieder am Samstag ab 19.30 Uhr, bevor „Manolo“ auf dem Willy-Brandt-Platz „Stolberg goes España“ noch einmal aufleben lässt. Im Anschluss führt „Animoso“ mit einer Sambaparade die Gäste in die Altstadt, wo zahlreiche Konzerte an die Motto-Länder USA, Frankreich und Brasilien erinnern.

Der verkaufsoffene Sonntag von „Best of Stolberg goes“ erreicht noch nie dagewesene Dimensionen, verspricht Max Krieger. Akrobatik, Tanz, Shows, Musik und mehr bilden ein volles Programm. Jimmy Kelly spielt mit seiner „Street Band“ von 14 bis 16 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz, und mehr als zehn weitere Konzerte finden rund um die Burg und in der Altstadt statt. Besonders an die kleinen Gäste richten sich ein Trommel-Workshop, Märchenerzählungen im Tipi-Zelt und die Show des Stolberger Kulturvereins „City Starlights“. Hinzu kommen mehrere Tanzdarbietungen, und auf dem Alter Markt bietet „Hot Afrika“ von 14 bis 18 Uhr ein buntes Programm aus Akrobatik, Show und Livemusik.

„Es ist ein absolut beeindruckendes Programm, und die Fülle von Veranstaltungen mit freiem Eintritt an einem Wochenende ist in der Euregio einmalig“, würdigte Bürgermeister Tim Grüttemeier das „Best of Stolberg goes“ und dankte dem Kulturmanager Krieger wie den Sponsoren, die das Kulturfestival sowohl für die Besucher, als auch für die Kupferstadt kostenfrei ermöglichen. Den Einsatz des Hauptsponsors begründete Axel Kahl von der Energie- und Wasser-Versorgung GmbH (EWV) damit, dass „Stolberg goes ...“ ein tolles Aushängeschild sei und ein sehr positives Bild der Kupferstadt zeichne.

Sehenswerte Fotoausstellung

Und „das starke Engagement in der Stadt rund um ,Stolberg goes …‘ schweißt die Beteiligten zusammen“, meinte Kahl. Auch Klaus Wohnaut und Dieter Hamacher von der Sparkasse erklärten, das Kupferstädter Kulturfestival gerne zu unterstützen. Schon traditionell bereitet die Sparkassen-Filiale an der Rathausstraße den Weg für „Stolberg goes ...“ mit einer Ausstellung, die am Dienstag vor dem Festival beginnt. „Diesmal wird es eine besonders sehenswerte Fotoausstellung, die Aufnahmen von den bisherigen Festivals zeigt“, kündigte Gebietsleiter Wohnaut an und betonte: „Wir freuen uns sehr darauf, den Startschuss für ,Best of Stolberg goes‘ zu geben.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert