Krings distanziert sich von Grünen-Führung

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Öffentlich auf Distanz zur Führung der Fraktion der Grünen, die drei Ratsmitglieder stellen, ging am Dienstag die dritte stellvertretende Bürgermeisterin Käthe Krings.

Die Beendigung der Koalition mit der SPD sei eine einsame Entscheidung des Fraktionsvorsitzenden Mario Wissel und seiner Stellvertreterin Uschi Küpper gewesen; sie werde auch nicht von der ganzen Fraktion getragen, so Krings weiter. Wissel und Küpper hätten zuerst die Presse und im Anschluss die Fraktion über das Ende der Partnerschaft informiert. Einen Beschluss zur Beendigung der Koalition habe es in der Fraktion nicht gegeben.

Auch in der Sache sei die Entscheidung des Fraktionsvorstandes nicht gerechtfertigt gewesen, sagte Krings: „Die Darstellung der Verhandlungen mit der SPD durch die Beiden war nicht in Ordnung, die Koalition hätte deshalb nicht beendet werden müssen”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert