Kreativ die Zuneigung zur eigenen Stadt ausdrücken

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
10970553.jpg
Es muss nicht immer gebastelt werden, denn bei der Liebeserklärung an Stolberg ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Foto: D. Müller

Stolberg. Die zwölfte Museumsnacht in der Kupferstadt wirft ihre Schatten voraus: Am Samstag, 7. November, pendeln wieder die Shuttle-Busse zwischen dem Museum Zinkhütter Hof, dem Kupferhof Rosental und der Burg. Am Wahrzeichen der Stadt öffnet das Museum in der Torburg seine Pforten.

Die Veytaler Ritterschaft versetzt auf den Burghöfen die Gäste mit Schauspiel, Schwertkämpfen, Zauberei und Tänzen zurück in das 14. Jahrhundert.

Erstmals nimmt auch der Verein Historische Altstadt an der Museumsnacht teil und präsentiert im Rittersaal eine ganz besondere Aktion: „Liebeserklärung an Stolberg“, heißt das Projekt, bei dem der Rittersaal für eine Nacht zum Museum werden soll – mit Hilfe der Stolberger. „Entstanden ist die Idee aufgrund der starken Beteiligung der Kupferstädter Bürger an der WDR2-Veranstaltung ,Für eine Stadt‘. Es war toll, wie die Stolberger sich eingebracht haben“, beschreibt Christian Altena vom Verein Historische Altstadt, der zur Museumsnacht einen Wettbewerb ausruft. Ihre Liebe zur eigenen Stadt sollen die Stolberger dabei kreativ zum Ausdruck bringen.

Und der Kreativität sollen keine Grenzen gesetzt sein: „Gemälde, Fotos, Gedichte, Gebasteltes oder Gebackenes sind Beispiele. Es können auch selbst erdachte Lieder oder schauspielerische Szenen aufgeführt werden. Alles, was durch die Türe passt, wird im Rittersaal präsentiert“, erklärt Altena. Der künstlerische Anspruch sei dabei sekundär. „Es geht darum, aus Spaß und Leidenschaft die Identifizierung mit der eigenen Stadt, die Zuneigung zu Stolberg zu zeigen.“ Ab 18 Uhr können am 7. November die Liebeserklärungen an Stolberg in den Rittersaal gebracht werden, und ab 19 Uhr bewundern die Besucher der zwölfte Museumsnacht die Exponate nicht nur, sondern können auch für die schönsten ihr Votum abgeben.

Für die drei bestbewerteten Liebeserklärungen in den Kategorien Kinder und Erwachsene gibt es jeweils drei attraktive Sachpreise, und unter allen Teilnehmern werden drei Sonderpreise verlost. Gegen 21.30 Uhr beginnt die Preisverleihung mit einem musikalischen Programm, das Kornelia Barwitzky und Kamilla Anna Leines gestalten.

Die prämierten kreativen Werke sollen nach der Museumsnacht noch in Schaufenstern von Stolberger Ladenlokalen ausgestellt werden, und alle Exponate beziehungsweise Vorführungen können im Internet über einen längeren Zeitraum einem noch größeren Publikum zugänglich gemacht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert