Stolberg - Kräfte bündeln für den Kampf gegen Rechts

FuPa Freisteller Logo

Kräfte bündeln für den Kampf gegen Rechts

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Jugendliche sind für Neonazis eine interessante Zielgruppe, und die Rechten bedienen sich ausgeklügelter Methoden, um junge Menschen für ihre Zwecke zu ködern. Den Schulen und Jugendeinrichtungen kommt eine besondere Verantwortung zu, die Jugendlichen zu unterstützen und sie für das Thema Rechtsradikalismus zu sensibilisieren”, erklärte Markus Stork vom Stolberger Bündnis gegen Radikalismus.

Daher hatte die Gemeinschaft vor allem Lehrer und Jugendarbeiter zu einer Informationsveranstaltung im Zinkhütter Hof eingeladen.

Ziel der Veranstaltung sei gewesen, Möglichkeiten des Umgangs mit dem Erstarken rechtsextremistischer Einflüsse aufzuzeigen, beschrieb Dr. Anne Keimes, Sprecherin des Bündnisses: „Pädagogen und Menschen, die in der Jugendarbeit tätig sind, haben die Funktion von Multiplikatoren. Wir wollten ihnen mit der Infoveranstaltung auch zeigen, dass sie im Stolberger Bündnis einen Partner haben, der Kontakte vermittelt und Anregungen für Aktivitäten geben kann.” Andererseits sei das Bündnis auch daran interessiert, selbst Ideen zu sammeln und Austausch zu betreiben.

Bürgermeister Ferdi Gatzweiler dankte dem breit aufgestellten Zusammenschluss gegen Radikalismus dafür, in der Zeit seit der Gründung 2005 viel erreicht zu haben. Er befürwortete die Veranstaltung, die ein Beitrag dazu sei, die Demokratie zu schützen: „Was von staatlicher Seite aus an Prävention gegen Radikalismus passiert, reicht nicht aus. Deshalb sind die Aktivitäten des Stolberger Bündnisses - wie diese Veranstaltung heute - besonders wichtig”, richtete der Bürgermeister sich an die Anwesenden, unter denen sich auch Schüler und Mitglieder des Stolberger Jugendparlaments befanden.

Das Ende der Veranstaltung nutzten fast alle Gäste, um in kleinen Gruppen miteinander ins Gespräch zu kommen, erhaltene Anregungen zu diskutieren, Ideen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen - ein Bild das für den Erfolg der Informationsveranstaltung des Stolberger Bündnisses gegen Radikalismus sprach, das sich genau diesen Effekt von dem Nachmittag erhofft hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert