Konzertsommer geht in die 19. Runde

Letzte Aktualisierung:
Zu einem Benefizkonzert  unter
Zu einem Benefizkonzert unter dem Motto „Stolberger musizieren für Stolberger” lädt der Büsbacher Männergesangverein im Rahmen des Stolberger Musiksommers ein.

Stolberg. Mit sieben Konzerten, verteilt auf die Monate März bis November, geht der nunmehr 19. Stolberger Musiksommer in die Konzert-Saison 2012. Erstmals gestalten Künstlerinnen und Künstler aus dem Raum Aachen-Stolberg die Konzerte, die einzige Ausnahme ist dabei der Besuch des „Vuillaume-Trios” aus München.

Mit einem Benefizkonzert zugunsten des mobilen Bücherdienstes für Seniorinnen und Senioren unter dem Titel „Stolberger musizieren für Stolberger” beginnt am 10. März um 19.30 Uhr im Zinkhütter Hof der musikalische Reigen. Tim Schroif (Klavier), Lilli Hanussek und Mel Schmidt, ein Blockflötenensemble unter Leitung von Günter Jansen sowie die Solisten Roman Verhees (Violine) und Josef Otten (Gesang) werden mit ihren Darbietungen für einen unterhaltsamen Abend sorgen.

Mit Spannung wird der Auftritt des Büsbacher Männergesangvereins erwartet. Die Herren präsentieren die Kantatenprobe aus der Oper „Zar und Zimmermann” von Albert Lortzing. Im Dialog mit ihrem Leiter üben sie die Huldigungshymne für den Regenten ein.

Am Samstag, 12. Mai, 20 Uhr, präsentieren Studierende der Musikhochschule Köln / Standort Aachen solistische und kammermusikalische Werke - eine Zeitreise vom deutschen Barock des 18. Jahrhunderts bis hin zur russischen Moderne des 20. Jahrhunderts.

Kammermusik von Haydn, Beethoven und Pfitzner gibt es am Samstag, 23. Juni, 20 Uhr im Rittersaal der Stolberger Burg mit dem „Vuillaume-Trio” aus München. Gegründet 1991 von drei damaligen Studierenden der Musikhoschule München, widmete sich das Trio einer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland.

Die Musiker wurden mit zahlreichen Preisen bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Beim Bayrischen, beim Hessischen und beim Österreichischen Rundfunk liegen Studioproduktionen und Live-Mitschnitte des Trios vor. 1997 präsentierte sich das Vuillaume-Trio mit seiner Debut-CD erstmals auf dem Plattenmarkt. Sylvia Eisermann (Viola) ist Mitglied des renommierten Bayrischen Staatsorchesters, Michael Rupprecht (Violoncello) Förderpreisträger der Stadt Amberg und Michael Reissenweber (Klavier) unterrichtet am Musikgymnasium der berühmten „Regensburger Domspatzen”.

Das Kinderkonzert am Sonntag, 1. Juli, 15 Uhr, in der Kirche St. Mariä-Himmelfahrt, gestaltet in diesem Jahr das Inde-Musik-Jugendorchester aus Kornelimünster unter Leitung von Vladimir Bayer. Dieser stammt aus Russland und kam vor 18 Jahren nach Deutschland.

In Kornelimünster gründete er vor zehn Jahren das Sinfonie-Blasorchester, in dem rund 40 Jugendliche und einige Erwachsene mitspielen. Neben Musik aus den Epochen Barock, Klassik und Romantik spielen die jungen Musiker auch Zeitgenössisches aus der Rock- und Popmusik.

Filmmusik auf der Orgel

Etwas ganz Neues gibt es mit Kantor Ralph Leinen, der am 25. August, um 20 Uhr in der St. Lucia Kirche Filmmusik auf der Orgel vorstellen möchte. Seit 1989 arbeitet er an der Pfarre St. Donatus Aachen-Brand und stellt in Orgelkonzerten sein virtuoses Können und seine Improvisationskunst immer wieder unter Beweis. Das Konzert im Rahmen des Stolberger Musiksommers präsentiert einen Querschnitt durch die bekanntesten Soundtracks der vergangenen Jahrzehnte.

Der Liederabend mit romantischen Komponisten, ausgerichtet von Patricia Buzari und Lavinia Dames im Rittersaal am Samstag, 15. September, 20 Uhr, bildet einen weiteren Höhepunkt des Stolberger Musiksommers. Die Pianistin Patricia Buzari erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von zehn Jahren. Von 2002 bis 2004 war sie als Jungstudentin an der Anton-Rubinstein-Akademie in Düsseldorf in der Klavierklasse von All Blatow eingeschrieben.

Seit 2004 studiert sie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover Klavier bei Professor Wolfgang Zill, Professor Christopher Oakden und Professor Matti Raekallio. Zusätzlich zu ihrem Hauptfach legte sie eine Diplomprüfung im Nebenfach Gesang ab. Seit zwei Jahren begleitet sie außerdem Schüler der Liedklasse von Gerhard Faulstich.

Dort lernte sie auch Lavinia Dames kennen und schätzen. Lavinia erlangte mehrere Preise im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert”, unter anderem in den Jahren 2008 und 2009 den ersten Preis in der Kategorie Sologesang. Der Erfolg ermöglichte ihr die zweimalige Teilnahme an der Detmolder Sommerakademie sowie an Kursen für Gesang und Szene.

Den Abschluss der Stolberger Konzertreihe bildet am Sonntag, 4. November, im 19.30 Uhr im Kupferhof Rosental, das Quartett „Klangfahrer” aus Aachen / Stolberg. Der Schlagzeuger Gerd Breuer, Saxofonist Johannes Flamm, Pianist Thomas Berndt und der Kontrabassist Bernd Kistermann präsentieren Kammer-Jazz vom Feinsten.

Zu hören sein werden aktuelle Stücke aus ihrem aktuellen Album „Humanity”. Zudem darf sich das Publikum an diesem Tag auf die aus der Spontaneität entstehenden Improvisationen der Musiker freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert