Komitee und Vereine wärmen sich schon mal auf

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Rund um den Elften im Elften beginnt für die Karnevalisten der Start in die neue Session.

Auch in Stolberg veranstalten die einzelnen Karnevalsgesellschaften ihre Sessionseröffnung. Einige Gesellschaften proklamieren zu diesem Zeitpunkt ihre Kinderprinzen, andere Gesellschaften nutzen diese frühe Zeit in der Session zum Uniformappell und viele Tanzgarden zeigen ihre neuen Tänze.

Traditionell eröffnet das Karnevalskomitee der Stadt Stolberg immer am ersten Freitag nach dem Elften im Elften die neue Session. Als Dachverband des städtischen Karnevals und eigenständiger Regionalverband im Bund deutscher Karneval (BDK) startet das Komitee mit einer kleinen aber feinen Sitzung in die fünfte Jahreszeit.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung am Freitag, 13. November, im Jugendheim Münsterbusch statt. Einlass ist ab 18.45 Uhr, Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

Dann wird Komitee-Präsident Josef Behlau die Sitzung eröffnen. Die Donnerberger Trompetenbläser werden als Eisbrecher den Saal im Jugendheim in närrische Stimmung versetzen. Als Hausherren in der guten Stube des Münsterbuscher Karnevals präsentieren die Münsterbuscher Mariechen und die „Hexen” ihre neuen Tänze. Als nächstes wird die Jubelgesellschaft 1x11 Jahre KG Echte Frönde mit ihrer Präsidentin Andrea Müller ihre Aufwartung machen.

Büttenredner der Extraklasse

Als Büttenredner der Extraklasse wird Heini Merckx seine Oecher Verzällcher zum Besten geben. Die Altstadtmusikanten mit ihrem Frontmann Fred Dahmen werden mit ihren alten Stolberger Leedcher und anderen Ohrwürmern alle Gäste zum Mitsingen animieren. Die KG Fidele Zunfthäre wird ihren Garde-Showtanz präsentieren und die KG De Wenkbülle wird mit ihrem Showtanz das Programm bereichern. Zum Abschluss des Programms werden die Karamba Männcher die Stimmung noch einmal richtig anheizen. Für eine gute Bewirtung sorgt die KG Münsterbusch.

Der Eintritt zur Sessionseröffnung ist frei. Der Reinerlös der Veranstaltung wird ausschließlich zur Durchführung des Rosenmontagszugs am 15. Februar 2010 verwendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert