Stolberg-Breinig - Kölner Kunstradler stauben die meisten Kupferstadtpokale ab

Kölner Kunstradler stauben die meisten Kupferstadtpokale ab

Von: lkf
Letzte Aktualisierung:
8538321.jpg
„Lokalmatador“ Patrik Bachmann in Aktion. Foto: L. Franzen

Stolberg-Breinig. Keine Gangschaltung, keine Bremsen, härterer Sattel, höherer Reifendruck und ein Lenker, der dem eines Rennrads ähnelt, jedoch verkehrt herum montiert. Und dies sind bei weitem noch nicht alle Eigenschaften, die ein Hallenrad von einem straßentauglichen Fahrrad unterscheiden.

Wer sich ein Bild von den akrobatischen Leistungen der Kunstradfahrer mit ihren „Saalmaschinen“ machen wollte, war beim Kupferstadtpokal in Breinig goldrichtig. Bereits zum 24. Mal veranstaltete der RSC 07 Münsterbusch seinen überregionalen Wettbewerb – und mit ihm acht weitere Vereine, darunter Kunstradler aus Köln, Bonn, Siegen, Belgien und den Niederlanden.

„Wir sind der einzige Verein in der Gegend, der ein Turnier mit überregionalem und internationalem Starterfeld austrägt“, beschreibt Geschäftsführerin Stefanie Schäfer den hohen Stellenwert des Kupferstadtpokals. Und ihr Bruder Robert Schell fügt hinzu: „Viele Teilnehmer nutzen den Kupferstadtpokal als Vorbereitung für internationale Turniere, die zum Jahresende anstehen.“ Auch seien schon WM-Teilnehmer bei dem Wettbewerb zu Gast gewesen, der zu Spitzenzeiten bis zu 130 Starts zählte.

An diese Hochzeiten des Kunstradsports konnte der RSC in diesem Jahr nicht anknüpfen. „Die Teilnehmerzahlen sind weniger geworden“, weiß Schell, der die Premiere des Turniers vor 24 Jahren noch als Aktiver miterlebte.

Heute ist er Pressewart. Ein weiterer Grund für den Rückgang der Teilnehmerzahlen: „In der Anfangszeit war das Turnier sogar international ausgeschrieben. Da wir dafür mittlerweile aber Kampfrichter mit internationaler Lizenz engagieren müssten, entstehen Kosten, die wir nicht stemmen können und wollen“, so Schell, an diesem Sonntag selbst in der Kampfjury.

Die Gastgeber, die mit 19 eigenen Teilnehmern an den Start gegangen waren, freuten sich am Ende des Wettkampftages über Rang 2 in der Vereinswertung, während der RV Diamant Lind aus Köln die meisten „Kupferstadtpokale“ abstaubte und damit den Gesamtsieg feiern konnte. Gelohnt hat sich der Weg in die Breiniger Stefanstraße auch für die Radsportfreunde aus Bonn-Duisdorf, die sich mit Rang 3 ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen sicherten.

Vorfreude hat sich beim RSC 07 bereits ob der nächsten Auflagen des Kupferstadtpokals eingestellt, wenn die Stolberger Radsportler die 25. Auflage feiern. Robert Schell verspricht: „Da werden wir uns sicherlich etwas Besonderes einfallen lassen.“

Die erfolgreichsten Akrobaten auf zwei Rädern im Überblick:

1er Kunstrad Frauen: 1. Sarah Linden (RV Diamant Lind), 2. Selma Trommer (RSC 07 Münsterbusch), 3. Jennifer Schrooten (TWC Maaslandster Zuid-Limburg);

1er Kunstrad Junioren: 1. Niklas Robens, 2. Niklas Denkmann (beide RSC 07 Münsterbusch), 3. Sergio Baeyens (K.V.C. Sport Na Arbeid);

1er Kunstrad Juniorinnen: 1. Wing Yi Luk, 2. Antonia Bärk (beide RV Diamant Lind), 3. Henny Kirst (RSF Bonn-Duisdorf);

1er Kunstrad Männer: 1. Patrik Bachmann (RSC 07 Münsterbusch), 2. Lorenzo Vandorpe (K.V.C. Sport Na Arbeid); 1er Kunstrad Schüler A: 1. Simon Schreiber (RSF Bonn-Duisdorf), 2. Danny Ledda (K.W.V. de Heidebloem-Heerlerheide);

1er Kunstrad Schüler B: 1. Matthias Reinecke (RSC 07 Münsterbusch), 2. Joep Knubben, 3. Jordy Erens (beide K.W.V. de Heidebloem-Heerlerheide);

1er Kunstradsport Schüler C: 1. Delian Schenkel (RV Diamant Lind), 2. Teun Knubben, 3. Dio Koetje (beide K.W.V. de Heidebloem-Heerlerheide);

1er Kunstradsport Schülerinnen A: 1. Jessika Limbach, 2. Melanie Blumenhofen (beide RV Diamant Lind), 3. Inga Nießen (RSC 07 Münsterbusch);

1er Kunstradsport Schülerinnen B: 1. Luisa Aymans (RV Diamant Lind), 2. Maya Uylenkate, 3. Marta Schreiber (beide RSF Bonn-Duisdorf);

1er Kunstradsport Schülerinnen C: 1. Leonie Laffin (RV Diamant Lind), 2. Luna Bruylant (K.V.C. Sport Na Arbeid), 3. Laura Nießen (RSC 07 Münsterbusch);

2er Kunstradsport Frauen: 1. S. Linden, S. Seipel (RV Diamant Lind), 2. B. Schrooten, J. Schrooten (TWC Maaslandster Zuid-Limburg);

2er Kunstradsport Junioren: 1. Kristian Friedla, Jonas Oerter (TV Jahn Siegen);

2er Kunstradsport Juniorinnen: 1. Kirst, Steuerer (RSF Bonn-Duisdorf);

2er Kunstradsport Männer: 1. Selma Trommer, Patrik Bachmann (RSC 07 Münsterbusch);

2er Kunstradsport Schülerinnen: 1. L. Aymans, L. Laffin (RV Diamant Lind), 2. Inga Nießen, Laura Nießen, 3. Lea Denkmann, Sarah Robens (RSC 07 Stolberg-Münsterbusch).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert