Kita-Streik: Nachfrage für einzige Notgruppe steigt

Von: gro
Letzte Aktualisierung:
kitastreik-bild
Es regt sich Widerstand bei den Eltern - allerdings nicht gegen die Kitastreiks als solche, sondern die Arbeitsbedingungen der Kindergärtnerinnen. Anfänglich hatte Maria Breuer in der Kita-Foxiusstraße auch am Montag und Dienstag eine Notgruppe bereit gehalten. Foto: Grobusch

Stolberg. Eines will Maria Becker gleich zu Beginn klargestellt wissen: „Wir fühlen uns nicht als Streikbrecher und verwahren uns gegen den Vorwurf, dass wir welche wären.” Nun ist es nicht so, dass die Leiterin die städtischen Kindertagesstätte Foxiusstraße im Vorfeld des Aktionstages am Freitag bedrängt oder gar beschimpft worden wäre.

Gleichwohl aber weiß sie, dass sie sich mit ihrer Entscheidung, die Einrichtung in Münsterbusch im Gegensatz zu den übrigen 18 im Stadtgebiet nicht zu schließen, auf einem schmalen Grat bewegt.

„Ich muss die Interessen der Erzieherinnen berücksichtigen, sehe mich als Leiterin aber auch in der Verantwortung gegenüber den Eltern und Kindern”, gibt Becker zu bedenken.

Letztlich hat sie sich für die Kinder entschieden und mit einigen ebenfalls nicht gewerkschaftlich organisierten Kolleginnen die einzige Notgruppe in Stolberg angeboten. 18 Kinder aus unterschiedlichsten Stadtteilen wurden am Freitag an der Foxiusstraße aufgenommen.

„Viele Eltern haben es aber für diesen ersten Tag geschafft, eine andere Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder zu finden. Für den kommenden Montag und Dienstag gibt es allerdings einen erheblich größeren Betreuungsbedarf”, erwartet Maria Becker zu Wochenbeginn mindestens 40 Kinder.

Der städtische Notfallplan gilt zunächst bis Dienstag. Jeweils von 7.30 bis 16 Uhr wird eine Notgruppe in der Foxiusstraße eingerichtet - allerdings ohne Mittagessen, wie Maria Becker betont, denn: „Notdienst kann nicht Vollservice bedeuten.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert