Kirchenspatzen singen Ritter Rost

Letzte Aktualisierung:
6227694.jpg
Die Kirchenspatzen und ihr Leiter Hermann-Josef Schulte versprechen viel Spaß mit Ritter Rost und seinen frechen Liedern.

Stolberg. Texter und Zeichner Jörg Hilbert sowie Komponist und Produzent Felix Janosa veröffentlichten 1994 erstmalig ihren „Ritter Rost“. Zusammen mit dem tapferen Burgfräulein Bö und dem frechen Feuerdrachen Koks besteht der schräge Blechheld seitdem musikalische Abenteuer rund um die Eiserne Burg in Schrottland. „Ritter Rost“ ist mittlerweile Kult in vielen Kinderzimmern.

Die Geschichten um den Blechritter wurden vielfach ausgezeichnet und gehören mit über 600 Aufführungen im Jahr zu den erfolgreichsten Kinderstücken im deutschsprachigen Raum. Jetzt ist „Ritter Rost“ auch in Stolberg zu hören, denn mit dieser beliebten Kinderfigur beschäftigten sich die Stolberger Kirchenspatzen im vergangenen Jahr. Beim Kinderkonzert im Rahmen des Stolberger Musiksommers am kommenden Sonntag, 22. September, ab 15 Uhr, trägt der Kinderchor aus der „Radio-Schrottland-Reihe“ die Sendung über die „Piraten“ vor. Leiter Hermann-Josef Schulte verspricht viel Spaß bei den teils respektlosen, aber frischen Liedern.

Kinderorchester aus Aachen

Daneben wirkt in der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt das Kinderorchester der Musikschule Aachen mit. Unter der Leitung von Marion Simons-Olivier musizieren hier Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren aus vielen verschiedenen Nationen. Das Kinderorchester spielt viele Konzerte, macht Straßenmusik, musizierte schon mit dem Aachener Sinfonieorchester und war 2012 im Kinderfunk von WDR 5 zu hören. In Stolberg spielen die Aachener Musik aus Film, Pop und Klassik.

Zum Schluss des Konzertnachmittages präsentieren sie dann gemeinsam mit dem Kinderchor und dem Publikum bekannte Kinderlieder. Der Eintritt ist frei, es besteht jedoch eine Spendenmöglichkeit am Ausgang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert