Kirchen der Region bieten Exerzitien im Alltag an

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Oft fällt mir im Alltag die Decke auf den Kopf. Ich fühle mich nicht mehr frei und sehne mich nach mehr Klarheit“, so die Motivation einer Teilnehmerin der „Exerzitien im Alltag“ aus dem letzten Jahr.

Eine andere sieht die Fastenzeit nicht als eine düstere, sondern mehr als Trainingszeit, die Mut macht, wieder selbst zu leben, anstatt gelebt zu werden.

Es gilt, den Schutt von der inneren Quelle wegzuschaffen, damit sie wieder sprudeln kann. Die Wochenthemen in der kommenden Fastenzeit heißen „Wie mein Leben Gebet werden kann in der Geschäftigkeit des Alltags“, „in frohen Stunden“, „in schwierigen Zeiten“ und „als Antwort auf die Liebe Gottes“. Dazu gibt es entsprechendes Begleitmaterial sowie Anregungen zur weiteren Gestaltung des Alltags für jeden Wochentag.

Grundlagen sind sowohl biblische Impulse als auch zeitgenössische Literatur. Das Angebot ist offen für jede und jeden auf der Suche nach Antworten auf die Frage: „Wie kann ich Gott und mein Leben, Glaube und Welt zusammen bringen?“ Es richtet sich ausdrücklich auch an alle, denen der Glaube fremd geworden ist. Man braucht keinerlei Vorkenntnisse, wohl aber die Bereitschaft, sich täglich auf die Zeit für die Meditationen und die wöchentlichen Treffen einzulassen, so das Vorbereitungsteam.

Die geistlichen Übungen sollen in den vielfältigen Anforderungen des Lebens eine Hilfe sein, mitten im Alltag das eigene Leben in den Blick zu nehmen und sich von Gott berühren zu lassen, die Freundschaft mit ihm zu erneuern und den Alltag einmal anders, bewusster und intensiver zu leben.

Exerzitien sind Wellness für die Seele. Bei Bedarf können auch Einzelgespräche vereinbart werden. Alle Termine finden im ökumenischen Gemeindezentrum Frankental statt: Die Montagsgruppe beginnt am 15. Februar, 19.30 Uhr - 21 Uhr und die Dienstagsgruppe trifft sich am 16. Februar von 9.30 − 11 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag für Materialien beträgt 15 Euro. Handzettel liegen in den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie in öffentlichen Einrichtungen aus. Eine telefonische Anmeldung bei Agi Ruskowski, Telefon 71742 oder per E-Mail bei mary-luotten@web.de ist erwünscht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert