Stolberg - Kinderprinzessin Julia I.: Diadem als Zeichen der Herrschaft

Kinderprinzessin Julia I.: Diadem als Zeichen der Herrschaft

Letzte Aktualisierung:
große Kinder_bu
Will zeigen, wie man richtig regiert: Kinderprinzessin Julia I. im purpurroten Kleid samt Mantel mit ihrem Hofstatt.

Stolberg. Ist die große Tollität Jochem I. der selbst ernannte „Fünf vor Zwölfte”, so ist Kinderprinzessin Julia I. (Koslowski) die „Fünf vor Elfte”. Nicht etwa, dass die junge Prinzessin genauso kurz entschlossen ihr prinzliches Amt angetreten hätte wie der große Prinz, nein - sie feiert in dieser Session auch ihren elften Geburtstag.

„Genau das richtige Alter, um dieses Amt zu bekleiden”, findet Präsident Uwe Jungen, der die Prinzessin krönte.

Die Zeichen der Herrschaft sehen bei einer Prinzessin etwas anders aus als bei einem Prinzen. Statt der Federn am Hut trägt Julia I. ihr Diadem zu einem purpurroten Kleid samt Mantel.

Tatsächlich ist die neue Kinderprinzessin der KG Erste Große von „königlichem Blut”, denn Papa Eberhard war 2007 der Stolberger Narrenherrscher, während Mama Angela 2004 als Schützenkönigin regierte.

Allerdings will Prinzessin Julia ihren Eltern erst noch zeigen, wie man richtig regiert und die Narren zum Lachen bringt, das verspricht sie in ihrer Rede. Dementsprechend ist auch ihr Motto: „Besser eine kleine Kerze, die brennt, als eine große, die nur qualmt.”

Unterstützung bekommt die Kindertollität von ihrem Hofstaat. Ihre Freundinnen Milena und Justine sind als Reiterinnen mit von der Partie, denn Reiten ist das Hobby der Prinzessin. Schwester Anna Catharina ziert die Bühne als Clown.

„Ich lache ja so gerne”, versichert Julia I. Die beste Freundin der Kindertollität ist allerdings Karina. Eigentlich ist sie auch eine Prinzessin, denn sie ist niemand Geringeres als die Tochter der amtierenden Tollität Jochen I. Gerne übernimmt Karina für Julia das Amt des Pagen und ist ihr auf Schritt und Tritt zur Seite.

Hinter Julia steht aber nicht nur ihr Hofstaat. Auch die Kinder und Jugendgarde drückt der Prinzessin fest die Daumen in der Session, denn sonst schwingt sie mit ihnen gemeinsam das Tanzbein. Im kommenden Jahr möchte sie wieder mit dabei sein. Genauso hat es auch die allererste Prinzessin der Ersten Große, Anna I. (Gerards), gemacht. Sie verabschiedete sich auf der Kindersitzung noch einmal von ihrem kleinen Volk und ist ab jetzt wieder als anmutige Tänzerin zu sehen.

Mit auf der Bühne darf ab jetzt auch Mandy Ahr stehen, die beim Kiddy Contest gewonnen hat. Sie konnte am schönsten singen und wird deshalb die Kindergarde ab jetzt begleiten.

Freuen konnte sich Prinzessin Julia auch über den Besuch von Jochem I., der es sich nicht nehmen ließ, sie reich zu beschenken. Im März geht es in den Zirkus Roncalli, genau das richtige Geschenk für die lebenslustige Tollität.

Lebensfreude verbreitet auch Max der Clown, der für viel Abwechslung und Freude bei den kleinen Gästen der Sitzung sorgte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert