KG Vicht begeistert bei der 10. Dorfsitzung

Von: mlo
Letzte Aktualisierung:
11606345.jpg
Die KG Vicht trat mit ihrer Tanzmarie Tina Schnier auf die Bühne. Die Vorführung kam bestens an. Foto: M.L. Otten

Stolberg-Vicht. - Ein Feuerwerk an närrischen Aktivitäten bot die Karnevalsgesellschaft 1935 Vicht bei ihrer 10. Dorfsitzung in der Mehrzweckhalle in Vicht. Spitzenkräfte des Stolberger und Vichter Karnevals waren zu Gast, um die Närrinnen und Narren zu erfreuen.

Pünktlich um 20 Uhr marschierte die KG mit ihrem Präsidenten Lutz Neuman, dem Kommandanten Ralli Schiffler, dem Elferrat, der Garde, mit Till und der KG Jugend auf die Bühne.

Erste Highlights waren Bambini Marie Sophie Frey, die im Pierrot-Kostüm auftretende Showtanzgruppe und Kindermarie Carina Schiffler. Till Rudi wusste in seiner Büttenrede von manchem Schabernack im Stadtteil zu berichten. Scharfsinnig kritisierte er die Kommunikationsform über Facebook und Smartphones. Mit Menschen lachen und Spaß haben geht mit „messages“ und „WhatsApp“ nicht, so der Vichter Volksnarr.

Die Erste Große mit Prinz Holli I. und seiner Garde machten ihre Aufwartung. Nach Stippeföttche, Evas Mariechentanz, Gardetänzen der Männer und Frauen sang der Stolberger Prinz mit seiner Ehrenhut das Karnevalslied. Während des Singens beobachtete er zwei Damen im hinteren Bereich des Saals, wie sie kräftig mitsangen und bat sie auf die Bühne, um auch ihnen seinen Orden anzuheften. Es stellte sich heraus, dass die beiden Schwestern mit Mädchennamen Holli hießen, was der Prinz nicht wusste. Der Vichter Präsident der „Närrischen Lehmjörese“ fand die spontane Familienzusammenführung witzig und ließ die „neue Familie“ hochleben. Nach gegenseitigem Austausch der Orden und Abmarsch der Gruppen sorgten die Karamba Männcher für gute Stimmung. Stolbergs älteste Mundartband schaffte es sehr schnell, das Publikum für sich einzunehmen und alle, die die kölschen Texte kannten, sangen und schunkelten mit.

Es ist in Vicht ein guter Brauch, befreundete Karnevalsgesellschaften einzuladen. Unter den Gästen waren die „De Bessemskriemer“ aus Gressenich. Mit einem Potpourri bekannter Lieder begleiteten sie den Auftritt ihrer Garde auf die Bühne. Ein Traum der KG waren Tanzmariechen Natalie Lück und die Showtanzgruppe, die 2015 Stadtmeister in Eschweiler wurde. Ihren preisgekrönten Tanz zeigten die jungen Damen sehr gerne.

Zu später Stunde schwang Tina Schnier das Tanzbein für die Vichter KG, und auch die Prinzengarde erfreute mit ihrer Darbietung die Gemüter. Neu in Aachen sind die Community Dancers, die sich aus Walheim und Kornelimünster zusammengeschlossen haben und gemeinsam ihr Können präsentierten. Bevor die große Tanzgarde mit der großen Tanzmarie Anna sich vorstellte, lud das Gesangsduo Uli & Rudi wiederum zum Mitsingen ein. Die eigentliche Überraschung kam zum Schluss. In diesem Jahr hatte sich in Vicht kein Prinz gefunden, doch für die Session 2016/17 konnte Ralli Schiffler, ein Prinzenpaar vorstellen: Lutz Neumann und Ines Evertz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert