KG „Echte Frönde“: Frühschoppen kommt männlich daher

Von: Gabi Halili
Letzte Aktualisierung:
9261266.jpg
Kräftige Männer braucht das Land. „De Männer 09“ kamen dieser Aufforderung nach und boten auf der Bühne des Münsterbuscher Jugendheims eine mitreißende Show. Foto: G. Halili

Stolberg. Der alljährliche karnevalistische Frühschoppen der KG „Echte Frönde“ hat im Jugendheim in Münsterbusch wieder großen Zuspruch gefunden. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm stand die Veranstaltung ganz im Zeichen des rheinischen Brauchtums – diesmal jedoch unter einer etwas anderen Prämisse.

Denn zum spürbaren Entzücken der weiblichen Narren waren auch zahlreiche männliche Gruppen an dem karnevalistischen Treiben beteiligt. Unter dem Motto „starke Männer braucht das Land“ setzte sich beispielsweise die Gruppe „De Männer 09“ gekonnt tänzerisch in Szene. Bei modernen Musikeinlagen zeigten die Herren sich von ihrer besten Seite und legten dabei ihre Muskeln offen. Das „jecke“ Publikum war entzückt, und eine Zugabe durfte daher nicht fehlen.

Auch „De Drummerholics“ wussten mit ihren Darbietungen zu begeistern. Künstlerisch extravagant präsentierte sich die junge Show-Drummerband aus dem Rhein-Erft-Kreis mit ausgefallenen Musikeinlagen. Gekonnt und kreativ spielten die Mitglieder auf Mülleimern und auf unterschiedlich großen Trommeln moderne Hits. Dabei führten sie mit ihren Trommelstöcken ballettähnliche Kunststücke vor. Das Publikum bedankte sich mit tosendem Applaus.

Ein weiterer Höhepunkt war die Überreichung des Komitee-Ordens an Oliver Bree. Das Karnevalskomitee der Stadt Stolberg ist ein selbstständiger Regionalverband im Bund Deutscher Karneval (BDK) und damit im weltweit größten Karnevalsverband vertreten. Für seinen Einsatz und für besondere Verdienste wurde dem erst 17-jährigen Fahnenträger nun diese Auszeichnung – begleitet von lautstarkem Beifall – überreicht.

Die aus der eigenen KG stammenden, acht weiblichen „Krawallsmöhnen“ gaben unterdessen alles, um ihren Auftritt zu einem „Highlight“ werden zu lassen. Mit ihren Showeinlagen konnten sie die Narren begeistern. Gleiches galt für die Garde der Gastgeber und das große Mariechen Katrin Hilse mit ihren mitreißenden Tanzdarbietungen.

Unterstützt wurde die KG „Echte Frönde“ zudem zahlreich aus dem karnevalistischen Umland und konnte deshalb mehrere befreundete Vereine begrüßen: Die KG „Jecke Börjerwehr“ aus Boscheln, „De Oecher Prente“ mit ihrem kleinen Prinzenpaar, die Bardenberger Prinzengarde, die Prinzengarde Düren und die IG Zweifall mit Prinzen waren im Jugendheim mit von der Partie und hatten – genauso wie das Publikum – jede Menge Spaß.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert