Kerschgens stellt auf LED-Beleuchtung um

Letzte Aktualisierung:
15324267.jpg
Kerschgens hat auf LED-Lampen umgestellt. Foto: M. Bienswald

Stolberg. Eine enge Partnerschaft pflegen die EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH und der Metall-Dienstleister Kerschgens in Stolberg und mit weiteren Standorten in Würselen, Bitburg und Trier. Nun wurde durch eine Idee der Energiespezialisten der EWV die komplette Hallenbeleuchtung an allen Standorten des Anbieters für Stahl, Edelstahl, Baustahl und Rohre ausgetauscht.

„Wir haben dabei die komplette Umsetzung übernommen und den Bau bis zur letzten Abnahme begleitet“, berichtet Sascha Weidenhaupt, zuständiger Kundenbetreuer der EWV. Das zog den Austausch von mehreren hundert riesiger Deckenstrahler gegen Modelle mit aktueller, verbrauchsarmer LED-Technik nach sich.

„Für Kerschgens bedeutet das eine deutliche Einsparung bei der jährlichen Energieabrechnung“, ergänzt EWV-Mitarbeiter Thomas Eickenscheidt. Durch weniger Stromverbrauch werden so zusätzlich an allen Kerschgens-Standorten zusammen etwa 330 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert