Kaiserplatz: Sechs große Kastanien wechseln Standort

Letzte Aktualisierung:
11738100.jpg
Etliche Bäume auf dem Kaiserplatz müssen umgepflanzt werden, damit der Platz umgestaltet werden kann. Bekanntlich soll hier auch ein Restaurant errichtet werden. Foto: Pressestelle

Stolberg. Die bedeutenden Baumaßnahmen in der Stolberger Innenstadt treten nun in die konkrete Realisierungsphase. Als erstes Bauprojekt wird mit den für die Großbaumverpflanzung erforderlichen vorbereitenden Arbeiten auf dem Kaiserplatz ab Anfang der 7. Kalenderwoche, ab 15. Februar, begonnen.

„Das Jahr 2015 stand noch ganz im Zeichen der planerischen Vorbereitungen für die ersten Projekte der Innenstadtsanierung“, erklärt der Technische Beigeordnete der Stadt, Tobias Röhm. „Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich, ihre Ideen und Vorstellungen aktiv mit eingebracht und so direkten Einfluss auf die zukünftige Ausgestaltung ihrer Stadt genommen. Ich danke allen Beteiligten für dieses große Engagement. Und ich freue mich, dass wir jetzt endlich mit den Bauarbeiten beginnen können“

Erhaltenswert?

Im Rahmen der Planungen zur Neugestaltung des Kaiserplatzes wurde gutachterlich überprüft, welche Bäume vital und erhaltenswert sind und demnach an Ort und Stelle verbleiben können, welche Bäume vital und erhaltenswert sind, aber dann im Zuge der Umgestaltung des Kaiserplatzes umgepflanzt werden können. Außerdem soll heraus gefunden werden, welche Bäume krank und abgängig sind und demnach gefällt werden müssen.

Innere Baumreihe

Neben den Pflegeschnitten an den vor Ort verbleibenden Bäumen werden insgesamt sechs Kastanien durch eine sogenannte Großbaumverpflanzung umgepflanzt. Hierbei handelt es sich um erhaltenswerte und vitale Kastanien der inneren Baumreihen, wovon fünf in den äußeren Baumring des Kaiserplatzes wiederverpflanzt werden und die zuvor gefällten Bäume ersetzen. Eine Kastanie wird in die Grünanlage Ecke Albert-Schweitzer-Straße / Wiesenstraße verpflanzt. Die eigentlichen Großbaumverpflanzungen werden insgesamt rund eine Woche in Anspruch nehmen. Hierfür werden die Bäume mit schwerem Gerät von ihrem bisherigen Standort an die neuen Pflanzorte transportiert. Um den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit zu geben, diese durchaus sehenswerten Bautätigkeiten zu verfolgen, wird der Starttermin der Großbaumverpflanzung noch einmal separat angekündigt.

Die erforderlichen Arbeiten werden unter Beachtung der Schonzeit gemäß Paragraf 39 Bundesnaturschutzgesetz bis Ende Februar abgeschlossen sein.

Förderung gesichert

Im Anschluss an die Großbaumverpflanzung beginnen die freiraumgestalterischen Baumaßnahmen auf dem Kaiserplatz. Bekanntlich soll hier auch ein neues Restaurant errichtet werden. Der Platz wird neu gestaltet. Die gesamte Baumaßnahme wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Städtebauförderung des Programmes Stadtumbau West gefördert.

Wochenmarkt

Der regelmäßige Wochenmarkt findet während dieser Pflanzaktionen im Bereich des Rathaus-Vorplatzes statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert