Kaiserfest steht im Zeichen des neuen Marienbildes

Von: Heike Eisenmenger
Letzte Aktualisierung:
8052121.jpg
Die neue Madonna (l.) ist in der Grundform schon zu erkennen, rechts das Original. Unser Bild zeigt (v.l.) Steinbruchbesitzer Peter Stienen, Steinbildhauer Thomas Kahlen und Brudermeister Axel Mohr. Foto: Eisenmenger

Stolberg-Venwegen. Ärger macht sich breit – die Linien im Sandstein zeigen deutlich, wo die Skulptur, die zum Marienbild am Rainweg gehört, zerbrochen war. „Schon dreimal war die Madonna Zielscheibe von Vandalismus“, erzählt Axel Mohr, Vorsitzender der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft. Warum jemand die Heiligenfigur mutwillig zerstört, darüber lässt sich nur spekulieren.

„Vermutlich ist es pure Langweile, man kann es eigentlich nicht erklären“, sagt er und schüttelt den Kopf.

Bei der jüngsten Attacke blieb nur noch der Sockel übrig. Das war für viele Anwohner ein trauriger Anblick, denn das Marienbild am Rainweg gibt es seit rund 200 Jahren. Kopf und Torso der sakralen Figur hatten die Unbekannten im Wald verstreut. Trotz des handwerklichen Geschicks, das Steinbildhauer Thomas Kahlen einfließen ließ, waren die Vandalismusspuren nicht zu beseitigen. Venwegen braucht also eine neue Madonna, und die traditionsbewussten Schützen des Ortes nahmen diesen „Auftrag“ gerne an.

Der Verein startet einen Spendenaufruf, um die neue Skulptur und das Sicherheitsglas, das die Madonna in Zukunft umgeben wird, bezahlen zu können. Rund 1450 Euro sind nötig. Den Auftrag, eine Kopie der Madonna zu fertigen, hat die Firma von Peter Stienen übernommen. „Ich versuche dem Original von Annemarie Casteel so nahe wie möglich zu kommen, aber trotzdem sind kleine Unterschiede nicht auszuschließen, da jeder Künstler seine eigene Handschrift hat“, erklärt Steinbildhauer Thomas Kahlen.

Der Großteil des Geldes soll im Rahmen des Kaiserfestes vom 4. bis 6. Juli zusammenkommen. Es ist ein besonderes Fest: Von Freitag bis Sonntag wird in Verwegen zum ersten Mal in der 142-jährigen Geschichte einer Kaiserin zugejubelt. Kaiser bzw. Kaiserin wird man nur, wenn es gelingt, dreimal den Vogel von der Stange zu holen.

Das Fest steigt am Freitag, 4. Juli, ab 20 Uhr mit „Carlos“ und einem DJ-Team im Festzelt am Bürgerhaus. Am Samstag wird um 17 Uhr das Kaiserpaar Bettina und Siggi Wirth abgeholt. Um 18 Uhr wird zu Messe und Kranzniederlegung eingeladen, ab 20 Uhr steht der Kaiserball mit Livemusik auf dem Programm. Am Sonntag zieht ab 13.30 Uhr der Festzug durch die Straßen, Cafeteria und das Volkskönigsschießen sind ab 16 Uhr geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert