Kai Honné schafft den Sprung aufs Podium

Letzte Aktualisierung:
kart-bu
Hat seinen ersten Podiumsplatz erreicht und will nächste Saison um den Gesamtsieg fahren: der Stolberger Kai Honné.

Stolberg. Der Stolberger Kai Honné hat seinen ersten Podestplatz in der Schaltkartklasse der größten deutschen Kart-Rennserie gefeiert.

Nachdem in Kerpen beim Saisonstart Anfang April nach einem schweren Unfall sein Chassis zerstört wurde, stieg Honné in die Königsklasse der Rotax-Meisterschaft um, so dass von nun an ein Getriebekart über die Strecken Deutschlands bewegt werden sollte. Viel Training brauchte der frisch gebackene Abiturient jedoch nicht, konnte er bereits beim ersten Rennen im Juli einen siebten Platz heraus fahren.

Showdown in Hessen

Kürzlich kam es dann im hessischen Wittgenborn zum Showdown, als Honné bereits in der Qualifikation den 6. Platz einfuhr und im Finale als Dritter die Zielflagge sah. Riesenfreude nicht nur bei Vater und Schrauber sondern auch beim gesamten Rennteam Kartsport Klimm, da Kai seinen Teamkameraden Martin Gruppe, der noch um die Meisterschaft fährt, den zweiten Platz abtrat, ganz ohne Stallorder. „Hoffentlich klappt es beim Finallauf am Flughafen Hahn Mitte September auch so gut, das wären optimale Voraussetzungen für die nächste Saison, da möchte ich um den Gesamtsieg mitfahren”, sagte Honné nach dem Rennen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert