Junge Jecke fesseln und bemalen das Trifolium

Letzte Aktualisierung:
14070458.jpg
Dem Regen trotzten einige Narren, aber als Stolbergs Prinz Axel I. und sein prinzlicher Vetter Nobbi I. aus Zweifall die Bühne vor dem Rathaus betreten, lacht den Stolbergern die Sonne. Sie erleben eine launige und stimmungsvolle Schlüsselübergabe, wie sie im Rheinland sicherlich ihresgleichen sucht. Foto: Ei-K. Ramba / Je. Laacht
14070451.jpg
Wer könnte an Fettdonnerstag dem Charme dieser hübschen Damen widerstehen?

Stolberg. Noch bevor Prinz Axel I. (Wirthmüller) die Stadtschlüssel ergattern kann, feiern Stolbergs Kinder eine Premiere. Für die Nachwuchs-Tollitäten mit ihren Gardisten und Mariechen hat sich das Trifolium eine eigene Schlüsselübergabe einfallen lassen, die wohl einzigartig weit und breit sein dürfte.

Nach der Begrüßung der Büsbacher Eisprinzessin Helena I. (Rombach) und der Donnerberger Kinderprinzessin Emiliy I. (Nady) nebst ihrer Gefolge durch Komiteepräsident Josef Behlau, übernehmen Saskia Bläsius und Andrea Delsemme das Kommando. Bei einer Schnitzeljagd durch das Rathaus müssen die Kinder erst einmal den Bürgermeister und seine Beigeordneten finden.

Eine Schatzkarte hilft dabei zu den einzelnen Stationen. Mit großer Begeisterung machen sich die Mädchen und Jungs an ihre Aufgaben, rasen, wuseln und suchen auf Rathausfluren und in Sitzungszimmer. Im Ratssaal, der von beiden Seiten gestürmt wird, wird der närrische Nachwuchs fündig, fesselt unter großen Gejohle das Trifolium und führt es ab auf die Bühne.

Dort werden die drei Spitzenbeamten erst einmal zur großen Freude der Akteure und des Publikums nach allen Regeln der Kunst kräftig geschminkt: Mit Lidschatten, Lippenstift und Bart ausstaffiert können Tim Grüttemeier, Tobias Röhm und Robert Voigtsberger nur noch kapitulieren. Erst als die Herren die Printen-Stadtschlüssel an die Prinzessinnen aushändigen, werden sie befreit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert