Jugendfeuerwehr unter neuer Leitung

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
14375447.jpg
Carsten Nellißen,Ralf Welsch, Tim Güttemeier und Andreas Dovern (hinterste Reihe von links) präsentieren mit besonderer Freude den erfolgreichen Nachwuchs der Stolberger Feuerwehr. Die Tätigkeit der jungen Leute im Dienst der Allgemeinheit soll viel Spaß machen. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Die Jugendfeuerwehr von Stolbergs Freiwilliger Feuerwehr hat eine neue Leitung. Seit November vergangenen Jahres waren bereits Carsten Nellißen und Ralf Welsch für die Betreuung und Lenkung der Jugendfeuerwehr verantwortlich. Neu hinzu gekommen ist jetzt als zweiter Stellvertreter der 24-jährige Unterbrandmeister Benedikt Engels.

Benedikt Engels wurde jetzt von den Besuchern der Jugendversammlung, die sich in der Feuerwache „An der Kesselschmiede“ getroffen hatten, in seinem Amt bestätigt.

Neben Berichten über das abgelaufene Jahr standen Ehrungen, Satzungsänderungen und Ansprachen auf dem Programm der Versammlung des Nachwuchses.

Die Verlesung des Jahresberichtes hatten die Jugendlichen Fabio Siemons und Stefanie Khan übernommen. Sie informierten die jugendlichen Besucher sowie die Kommunalpolitiker und Eltern im Saal über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Demnach hat sich die Jugendfeuerwehr, die derzeit 94 Mitglieder zählt (15 davon sind im Spielmannszug tätig), an der Stolberger Frühjahrskehrwoche beteiligt, ein Schulungswochenende für Jugendwarte in Woffelsbach durchgeführt, ein mehrtägiges Zeltlager in Attendorn am Biggesee organisiert und die Leistungsspangenabnahme in Langerwehe erfolgreich absolviert.

Des Weiteren beteiligte sich der Feuerwehrnachwuchs mit einem Werbestand an der Stolberger Stadtparty und leistete seinen ganz persönlichen Beitrag bei der Spendenaktion der Deutschen Kriegsgräberfürsorge.

Eine Überraschung hatte es bei der Weihnachtsfeier gegeben: Die Jugendlich bekamen einen Rucksack und eine Mütze mit der Aufschrift „Jugendfeuerwehr“ geschenkt.

Die Ansprachen hatten bei der Jugendversammlung jetzt Bürgermeister Tim Grüttemeier und der Feuerwehrleiter, Stadtbrandinspektor Andreas Dovern, übernommen. Sie lobten die Jugendlichen für ihren Einsatzeifer und bezeichneten die Jugendfeuerwehr als Talentschmiede. „Ihr habt die bestmögliche Ausstattung verdient“, versicherte Grüttemeier und überreichte Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Nellißen ein Geldgeschenk. Es soll für das Zeltlager am Freilinger See bei Blankenheim eingesetzt werden, das Mitte Juni stattfinden soll.

Und Wehrleiter Andreas Dovern meinte: „In der Jugendfeuerwehr lernt man das Grundwerk für den Einsatz als Feuerwehrfrau oder -mann“.

Ergänzt wurden diese Aussagen von Carsten Nellißen, der sagte: „Das Engagement in der Jugendfeuerwehr soll Spaß machen und Anleitungen bieten zur Förderung der Kritikfähigkeit, Mitbestimmung und natürlich der Hilfsbereitschaft.

Zu Ende ging die Versammlung mit Satzungsänderungen. So wurde die Besetzung der Jugendleitung sowie die Aufnahme- und Eintrittskriterien neu geregelt.

Prüfungen bestanden

Die Prüfung zur Verleihung der Jugendflamme Stufe I haben erfolgreich absolviert: Luca Becker, René Vossen, Emre Davran, Jale Erdogan, Nils Erens, Lucca Frank, Marx Herpers, Maya-Sophie Lütke, Gregory Mehr, Jason Röck, Tobias Schmitz, Anne Schultz und Cengiz Yenal.

Als Feuerwehrmann-Anwärter werden in den aktiven Dienst übernommen: Alex Gräbe und Sascha Meier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert