Jugendamt will seine Hilfe intensivieren

Von: gro
Letzte Aktualisierung:
jugend-bild-groß
Beispiel- und vorbildhaft: Angebote wie das Elterntraining des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) - hier Natascha und Patrick Rinössl mit ihrem Sohn Giovanni - soll es nach dem Willen von Willi Seyffarth und Wolfgang Joußen in Stolberg zukünftig noch mehr geben. Foto: M. Grobusch

Stolberg. Die gesellschaftlichen Entwicklungen machen eine weitere Intensivierung der öffentlichen Hilfe dringend erforderlich: Auf diesen kurzen Nenner lassen sich die Untersuchungsergebnisse von Wolfgang Joußen bringen, der im Auftrag der Stadt den Jugendhilfeplan für Stolberg entwickelt und jetzt fortgeschrieben hat.

Im Zentrum der Maßnahmen, die der Soziologe fordert, steht die Verstärkung der Bemühungen um sozial schwächere Familien und deren Kinder.

Wachsende Zahlen von Alleinerziehenden und nicht-ehelichen Geburten, die Zunahme der Frauenerwerbstätigkeit, die schwindende Bedeutung von Familie und eine zum Teil dramatische Abnahme der Erziehungskompetenz stellen staatliche und freie Träger in der Jugend- und Familienhilfe vor große Herausforderungen.

„Parallel dazu ist festzustellen, dass die klassische Mittelschicht immer mehr verlorengeht, die Einkommensschere sich zunehmend öffnet und das Armutsrisiko für viele Familien steigt”, berichtet Willi Seyffarth.

Gemeinsam mit Wolfgang Joußen will sich der städtische Fachbereichsleiter deshalb für eine Intensivierung und Professionalisierung der Hilfsangebote einsetzen. Die müsse einhergehen mit einer weiteren Aufstockung der Stellen im Jugendamt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert