Stolberg - Jeden Donnerstag eine neue Reise

Jeden Donnerstag eine neue Reise

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
windräder-bild
Konzentriert bei der Sache: Windradbauerin Samia (5) ist schon Stammgast in der Stadtbücherei. Foto: D. Müller

Stolberg. Regelrecht andächtig hören die Kinder eine Geschichte von schurkischen Piraten auf ihrem Schiff auf stürmischer See. Sie sitzen mit großen Augen im Kreis und lauschen den Worten von Barbara Bisping-Bau, die ihnen aus dem Buch „Leselöwen - Familiengeschichten” vorliest.

Nachdem das spannende Abenteuer überstanden ist, legen sich die Kleinen hin und unternehmen eine Fantasiereise. „Mir war richtig schwindelig”, ruft ein kleines Mädchen, dem die Reise besonders gut gefallen hat.

Die nun völlig entspannten Kinder verlassen den Lesekreis, um die Bastelecke der Jugendbuchabteilung zu erobern, denn eigentlich sind sie mit ihren Müttern oder Vätern in die Bücherei gekommen, weil sie Windräder bauen wollten.

Ab jetzt haben die Jungbastler, vor allem aber die drei Betreuerinnen aus dem Förderverein der Stolberger Stadtbücherei, alle Hände voll zu tun. Schablonen und Moosgummi, Draht und Klebstoff wollen verteilt werden und Erklärungen wie helfende Hände werden zahlreich benötigt.

Emsig schneiden die Fünf- bis Neunjährigen Blumen und Propeller aus, bemalen die Vorlagen mit Wachsmalstiften und ziehen Perlen auf einen dünnen Draht.

Lucia braucht noch einen kleinen Holzstab, am anderen Ende des Tisches fehlen noch bunte Perlen, und eine Mutter weiß auch nicht mehr weiter; Ria Greis eilt schnell herbei, um die kleinen Windradbauer mit den nötigen Bastelutensilien zu versorgen und hilfreiche Anleitungen zu geben.

„Wir vom Förderverein übernehmen die Bastelgruppe einmal im Monat, aber das Angebot der Stadtbücherei besteht jede Woche”, erklärt Marita Kämmerer-Valentin, die dritte Betreuerin im Bastel-Bunde.

Immer donnerstags um 15.30 Uhr können die Kinder hier in der Jugendbuchabteilung verschiedene Dinge basteln. So ist auch die fünfjährige Samia beinahe jeden Donnerstag dabei, wenn es heißt, kreativ die Motorik zu schulen und dabei viel Spaß zu haben. „Letzte Woche haben wir eine Burg mit einem Gespenst gebaut und mit Fingerfarbe bemalt. Meine Hände waren nachher ganz grün” berichtet sie lachend.

Ihre Mutter, Karima Badaoui, ist ganz begeistert von dem Basteln in der Bücherei: „Hier ist es immer sehr schön mit den Kindern. Ich finde es wirklich toll, dass es so eine gute Sache kostenlos gibt.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert