Stolberg - Jahresversammlung der Stolberger Turngemeinde

Jahresversammlung der Stolberger Turngemeinde

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
14341389.jpg
Ziehen in der Turngemeinde Stolberg an einem Strang: Brigitte Ernst (v.l.), Ursula Kummer, Gisela Linde, Vadim Sichwardt, Ralph-Peter Bernhard und Gerd Schnitzler. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Ralph-Peter Bernhard bleibt Vorsitzender der Stolberger Turngemeinde. Der 61-jährige Abteilungsleiter im EDV-Bereich konnte bei der Jahresversammlung der TG alle 35 abgegeben Stimmen auf sich vereinigen. Somit nimmt Bernhard seine sechste, auf zwei Jahre begrenzte Amtszeit in Angriff.

Ebenso einstimmig und eindeutig viel das Votum für die weiteren sieben Vorstandsmitglieder aus. Neben Wahlen und Berichte über die vergangenen Aktivitäten standen die Planungen für das laufende Jahr bei der Jahreshauptversammlung im Wintergarten des Hotels Stadthalle im Mittelpunkt. Die Berichterstattung in mündlicher Form hatten der alte und neue Vorsitzende Ralph-Peter Bernhard sowie der wiedergewählte sportliche Leiter Gerd Schnitzler übernommen. Die Berichte der Abteilungen Rhönrad, Tanzen, Volleyball, Basketball und Leichtathletik sowie Turnen/Fitness/Spiele lagen den rund 40 Besuchern in gedruckter Form vor.

Demnach hatte die Nutzung der Sporthallen als Flüchtlingsunterkunft und die Behebung von Bauschäden an den Einrichtungen der Turngemeinde im vergangenen Jahr Schwierigkeiten bereitet. Die Hallen konnten für den Übungs- und Trainingsbetrieb vorübergehend nicht genutzt werden. In Absprache mit der Stadt Stolberg hatte man aber stets Ausweichquartiere gefunden, wie Bernhard betonte, der den Besuchern versicherte, dass sich inzwischen die Situation entspannt habe und der Übungsbetrieb an den angestammten Sportstätten im gewohnten Rhythmus wieder möglich sei.

Im zweiten Teil seines Berichtes gab Bernhard den Besuchern einen Überblick über die vergangenen Veranstaltungen und richtete sein Augenmerk auf das an der Straße Schlossberg liegende Freizeitgelände, das hervorragend von Franz Holli betreut wird und nun durch die Anlegung einer Boulebahn aufgewertet wurde.

Laut Bernhard hat die Turngemeinde derzeit rund 760 Mitglieder. Davon sind 253 Kinder und Jugendliche. Zuwachs haben die Abteilungen der Turngemeinde bekommen. Als neues Angebot konnte eine Kettlebell-Gruppe eingerichtet werden, die von Vadim Sichwardt geleitet wird: Als Kettlebell bezeichnet man eine Sportart bei der eine Kugelhantel unterschiedlicher Gewichtsgröße zum Einsatz kommt.

Dem sportlichen Bereich widmete sich Gerd Schnitzler. Er stellte die sportlichen Erfolge, aber auch die Schwierigkeiten und Niederlagen in den Mittelpunkt seines Berichtes. Demnach versteht sich die Turngemeinde als Breitensportverein, der sowohl der Fitness, wie auch dem Wettkampf Raum gibt. Deshalb blieben laut Schnitzler bemerkenswerte Erfolge bei Meisterschaften und Einzelwettkämpfe nicht aus. So konnten sich die Werfer der Leichtathletik, die Rhönradturner und die Kettlebell-Sportler bei den vergangenen Meisterschaften erfolgreich in Szene setzen.

Aber auch der Klassenverbleib der Volleyball-Damen sei hervorzuheben, so Schnitzler. Von Schwierigkeiten war die Basketballabteilung verfolgt. Obwohl das Team den Aufstieg geschafft hatte, fiel die Mannschaft wegen diverser persönlicher Probleme auseinander, so dass kein geregelter Spielbetrieb derzeit mehr möglich sei, so der Bericht.

Freude bereitet der Turngemeinde die neue Kettlebell-Abteilung. Ihr gelang es, eine alte Abstellkammer zu einem adäquaten Trainingsraum herzurichten. Etabliert hat sich auch die Boule-Abteilung. Für sie konnten, wie eingangs berichtet, auf dem Freizeitgelände Schlossberg zwei wettkampfgerechte Bahnen eingerichtet werden.

Die kommenden Veranstaltungen stellte hingegen Bernhard vor. Er informierte die Besucher über anstehende Termine. So findet am kommenden Wochenende in Stolberg die Deutsche Meisterschaft im Kettlebell statt. Dem folgt im Mitte April das Segeltörn der Jugendlichen. Ende April stehen dann das Trainingslager der Volleyballer, das Bouleturnier auf den Bahnen am Schlossberg und die Teilnahme an der „Putz- und Kehrwoche“ der Stadt Stolberg an. Der Mai ist dann von der Aktion „Breinig läuft“ gekennzeichnet. Im Juni nimmt man am Deutschen Turnfest in Berlin teil und im Juli startet dann die Stadtmeisterschaft der Leichtathleten.

Termine des zweiten Halbjahres sind den Veröffentlichungen der Turngemeinde zu entnehmen. Die Jahreshauptversammlung schloss mit der Ehrung verdienter Mitglieder (siehe Info-Kasten): Ihnen wurden zum Dank Urkunden sowie silberne und goldene Ehrennadeln überreicht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert