Stolberg - Jahresrückblick 3: Überschwemmung und der Präsident in Breinig

WirHier Freisteller

Jahresrückblick 3: Überschwemmung und der Präsident in Breinig

Letzte Aktualisierung:
15936558.jpg
Sport und Personen: Beim 17. EVS-Cup gibt es neben engagierten Mannschaften einen besonderen Gast zu begrüßen: DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den Weg zum SV Breinig gefunden und muss reichlich Autogramme geben. Beim TC Blau-Weiß zieht sich Udo Chantré zurück nach vier erfolgreich organisierten Stolberg Open. Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)
15935505.jpg
Sport und Personen: Beim 17. EVS-Cup gibt es neben engagierten Mannschaften einen besonderen Gast zu begrüßen: DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den Weg zum SV Breinig gefunden und muss reichlich Autogramme geben. Beim TC Blau-Weiß zieht sich Udo Chantré zurück nach vier erfolgreich organisierten Stolberg Open. Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)
15935514.jpg
Eine Anlaufstelle: Das Familienbüro der Stadt – ein Pilotprojekt in der Städteregion – öffnete in der Rathausstraße seine Pforten. Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)
15936559.jpg
284 neue Stellplätze sind fertig: Mit 3,4 Millionen Euro fördert der Nahverkehr Rheinland den Bau des Parkhauses am Hauptbahnhof. Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)
15936563.jpg
Modernisierungsoffensive bei der Feuerwehr: Im Juli werden fünf Fahrzeuge im Wert von 1,2 Millionen Euro übergeben. Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)
15935511.jpg
Ein Wasserrohrbruch in einer Baustelle setzt Keller und Erdgeschoss des Bethlehem-Gesundheitszentrums unter Wasser. Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)
15936561.jpg
Auf der Erfolgswelle: Patricia Buzari und das „Stolberger Klassik-Festival“. Foto: Iréne Zandel
15936528.jpg
Beim 17. EVS-Cup des SV Breinig gibt es neben engagierten Mannschaften einen besonderen Gast zu begrüßen: DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den Weg nach Stolberg gefunden und muss reichlich Autogramme geben. Beim TC Blau-Weiß zieht sich Udo Chantré zurück nach vier erfolgreich organisierten Stolberg Foto: S. Essers (4)/J. Lange (2)

Stolberg. Im Rückblick auf das Jahr 2017 erinnert die Redaktion diesmal an die Schlagzeilen aus dem dritten Quartal.

Juli

3. Juli: KG Erste Große lüftet frühzeitig das Geheimnis: Patrick Haas ist Stolbergs Narrenherrscher in der kommenden Session.

6. Juli: Reisende stranden in Stolberg: Regionalexpress hängt zwei Stunden auf der Strecke fest. Ersatzlok streikt ebenfalls. Feuerwehr versorgt Fahrgäste.

6. Juli: Arbeiten an Landesstraße 238 pünktlich angelaufen. Unternehmen kritisieren. Der Ampel folgt die Vollsperrung.

7. Juli: Dalli gelingt der Waschmittel-Coup: Übernahme der Markenrechte für „Dash“ in Deutschland, Schweiz und Österreich sowie europaweit für „Bonux“ vereinbart.

11. Juli: Netto eröffnet: Nahversorgung in Gressenich wieder gesichert

11. Juli: Die Sekundarschule an der Breslauer Straße wird ab dem kommenden Schuljahr zur Gesamtschule. Umbau kostet insgesamt 8,7 Millionen Euro.

11. Juli: Pilotprojekt: Familienbüro öffnet an der Rathausstraße. Beratungen und Sprechstunden im Angebot.

12. Juli: Der Kaiserplatz wird eröffnet: Einweihung mit Kicker-Turnier der Grundschulen. Pflasterarbeiten bis zur letzten Sekunde. Kosten rund 855.000 Euro.

13. Juli: Haus Christophorus für Suchtkranke wird 20 Jahre alt. 2018 verlässt die Einrichtung Stolberg. Neubau entsteht in Merkstein.

14. Juli: Discounter-Türen geschlossen: Stromausfall legt rund 2000 Haushalte in Büsbach und Münsterbusch lahm.

17. Juli: Rockballast mit feinster Livemusik von „Cai and the Pirinhas“, „Just one more“ und „Libertas“. Finale wird zur ausgelassenen Party.

21. Juli: Auftakt des 2. Stolberger Klassik-Festivals: Publikum im Zinkhütter Hof zeigt sich begeistert

25. Juli: Startschuss: Auf dem Hoyer-Gelände beginnt der Neubau, und in wenigen Wochen soll der Kaiserplatz folgen.

26. Juli: Fünf Fahrzeuge im Wert von 1,2 Millionen Euro in Dienst gestellt. Weitere Einsatzmittel für die Feuerwehr folgen.

29. Juli: Die Pro-Kopf-Verschuldung geht zurück. Auch bei Liquiditäts- und Investitionskrediten schrumpfen Zahlen. Das wird aus dem Statistischen Jahresbericht der Stadt deutlich.

31. Juli: SV Breinig sichert sich den Titel beim 41. Automobile-Jacobs-Cup. Vichttal wird Dritter. Zufriedenes Fazit der Veranstalter.

August

1. August: Stolberg sagt Spielhallen den Kampf an: Gesetzesänderung: Bewerbungsfrist um neue Genehmigung gestern ausgelaufen. Stadt nimmt Steuereinbußen in Kauf.

3. August: Geschäfte expandieren im Burg-Center: IG Metall zieht dort zum Jahreswechsel mit ihrem Büro ein. Fastfood-Kette und Apotheke bekunden Interesse. Weitere Optionen.

4. August: Betreutes Wohnen für türkische Muslime – Woolworth soll modernisiert werden. Umbau der drei Obergeschosse in 35 barrierefreie Mietwohnungen. Argumente zum Bleiben.

4. August: Zum Auftakt gibt es Autogramme und hohen Besuch. Beim SV Breinig diskutiert DFB-Präsident Reinhard Grindel mit Fußballfunktionären aus der Region. 17. EVS-Cup ist gestartet.

8. August: Gerätehaus der Löschgruppe Zweifall weist erhebliche Mängel auf. Neubau an der Straße Münsterau. Eröffnung ist Ende September.

8. August: 39-jährigem Stolberger erneut die Handschellen angelegt. Stark alkoholisiert, aggressiv und desorientiert: Einweisung in die Psychiatrie. Bereits vor zwei Wochen im Gewahrsam.

9. August: Udo Chantré zieht sich aus der Organisation der „Stolberg Open“ und aus seinem Herren-50-Team zurück.

11. August: Umgestaltung der Rathausstraße zwischen Schellerweg und Steinfeldstraße beginnt. Rhenaniastraße wird saniert.

12. August: Aldi und Lidl modernisieren Filialen. Bauordnungsamt mit Rekord. Bereits Investitionen über 45 Millionen Euro bewilligt.

17. August: Neun Kommunen mit historischen Stadt- und Ortskernen auf einem 225 Kilometer langen Rundkurs. Neue Broschüre vorgestellt.

18. August: Ein Wasserrohrbruch in der Kreißsaal-Baustelle setzt Kellerräume und Erdgeschoss des Bethlehem-Gesundheitszentrums unter Wasser.

21. August: Spannende Momente beim BSR Radsporttag. Erinnerung an verstorbenen Stephen Wooldridge. Hanns-Reiner Sorge tritt zurück.

21. August: Breinig wird Stadtmeister: Im Endspiel schlägt das Team GW Mausbach mit 4:0. Den dritten Platz holen Sportfreunde aus Dorff durch ein 6:2 gegen FC Stolberg.

24. August: Umbau in der Buschmühle ist angelaufen. 23 barrierefreie Wohnungen . Drei Büros. Verkauf an Immobilienfonds steht bevor.

26. August: In der Vergangenheit wanderten mehr Schüler aus Stolberg ab und besuchten Einrichtungen in Nachbarkommunen. Trendwende.

30. August: Bach unter altem Schulhof in Zweifall soll geöffnet werden. Zweifall erhält neue Ortsmitte von der Kirche bis in den „Huck“. Beginn im November.

31. August: Mit über 3,4 Millionen Euro in der Tasche per Eisenbahn zur Einweihung des neuen Parkhauses am Hauptbahnhof.

September

4. September: Auf der Stadtparty an diesem Wochenende ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Nur das Wetter spielt nicht immer mit.

6. September: Stolberg will das Shisha-Rauchen verbieten. In der Öffentlichkeit in der Innenstadt und bei Beschwerden in den übrigen Stadtteilen. Geldbuße zwischen 10 und 1000 Euro.

11. September: Liberale lehnen Neugestaltung des Oberstolberger Marktes ab. Mehrheit entscheidet sich für den Entwurf des Büros „Scape“.

11. September: Fassadenförderung gewinnt an Fahrt. Vier Bewilligungen, und 24 weitere Immobilien im Gespräch. Bis zu 10.000 Euro Zuschuss.

13. September: Für Spielplätze, Kindertagesstätten und Jugendtreffs sollen fast 800.000 Euro in den Haushalt 2018 eingestellt werden.

15. September: Zweifaller Kloster ist verkauft: Rechtsanwalt Schnitzler: Notartermin steht in Kürze an. Erwerber nicht benannt. Schwester Maria Regina weiß von nichts.

21. September: Vichter Straße soll für rund drei Millionen Euro erneuert werden. Bauarbeiten beginnen im kommenden Jahr. 30 neue Parkplätze.

22. September: Erste Stolberger Filiale von niederländischer Billig-Kette lockt zahlreiche Stolberger zur Eröffnung ins Rathaus-Carré

22. September: Süssendell: AWO-Seniorenzentrum in Mausbach ist auch nach dem Tod einer Bewohnerin von Konzept und Standort überzeugt.

25. September: Der Tag nach der Bundestagswahl: Bis zur letzten Minute nutzen die Stolberger die Möglichkeit, ihre Kreuzchen zu machen. Freude kommt im Ratssaal aber nicht auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert