Tierpark

Internationale Kunstszene zu Gast in Vicht

Letzte Aktualisierung:
Seine Kunst verbindet: Hartmut
Seine Kunst verbindet: Hartmut Ritzerfeld.

Stolberg-Vicht. Die Galeristin Angelika Kühnen und den Maler Hartmut Ritzerfeld verbindet eine Freundschaft sowie eine Ateliergemeinschaft in Vicht. Nach den vergangenen viel beachteten Ausstellungen mit Exponaten von Joseph Beuys und im Anschluss mit Werken der international renommierten New Yorker Künstlerin Lilo Kinne erwartet die Besucher ab Samstag, 10. März, ab 18 Uhr im Europäischen Kunsthof Vicht nun das dritte Kunst-Highlight in Folge, denn Ritzerfeld verbindet auch Künstler.

Gemäß der Philosophie des Europäischen Kunsthofs Vicht, der längst zu einem überregionalen Anziehungspunkt nicht nur für Kunstinteressierte geworden ist, wartet Angelika Kühnen mit einer Gemeinschaftsausstellung auf, die nach eigener Aussage künstlerische Vielfalt und höchstes Niveau verspricht.

In dem Ambiente des unter Denkmalschutz stehenden Anwesens mit seinem südländischen Flair werden neben den Bildern von Hartmut Ritzerfeld Exponate mehrerer Künstler zu sehen sein.

Die Liste liest sich wie das „Who-is-who” der internationalen Kunstszene: Werke von Max Ernst, Aki Yakamoto, Karina Hubrich, Lajos Barta, Lothar Scheffler, Ivo Lucas, Manfred Hermanns, Gerd Hanebeck, InDa, Milovan Radonjic, Tom Wagner, Heinz Josef Olbertz, Koko Bi, HAP Grieshaber und Felix Wunderlich werden in Vicht ausgestellt.

Angelika Kühnen ist sicher: „Ritzerfeld verbindet” sei mehr als eine Ausstellung - es sei der Zusammenschluss von Menschen, rufe in die Welt hinaus und in die Herzen hinein: „Menschlichkeit ist Kunst, und Kunst ist Menschlichkeit”.

Vernissage ist am Samstag, 10. März

Die Ausstellung „Ritzerfeld verbindet” mit Exponaten von 16 Künstlern ist von Samstag, 10. März, bis Sonntag, 29. April, im Europäischen Kunsthof Vicht, Eifel-straße 61-65, zu sehen. Die Vernissage beginnt am Samstag, 10. März, um 18 Uhr. Sonstige Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung, Telefon 0173/5953610.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.