Interessengemeinschaft Büsbach wählt neuen Vorsitzenden

Interessengemeinschaft Büsbach: „Wandel geht an Büsbach leider vorbei“

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
15790392.jpg
Georg Blatzheim (von links), Heinrich Offermann (nicht im Bild), Astrid Meyers, Bodo Bengel, Ingo Wagemann und Rosemarie Call wurden zum neuen geschäftsführenden Vorstand der Interessengemeinschaft Büsbach gewählt. Foto: D. Müller

Stolberg-Büsbach. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft Büsbach haben Geschlossenheit und Engagement demonstriert. Bei der Jahreshauptversammlung der IG im Büsbacher Bürgerhaus votierten die Mitglieder einstimmig bei allen Wahlgängen, um den neuen Vorstand zu bestimmen.

Georg Blatzheim bleibt demnach an der Spitze der IG Büsbach und Heinrich Offermann 2. Vorsitzender. Neu ist die Geschäftsführung des Vereins: 1. Geschäftsführerin der IG Büsbach ist jetzt Astrid Meyers, 2. Geschäftsführer Bodo Bengel. Als 1. Referent für Finanzen bestätigte die Versammlung Ingo Wagemann, und die scheidende Geschäftsführerin Rosemarie Call bleibt dem Vorstand als nun 2. Referentin für Finanzen erhalten.

Ihren Einsatz für die IG stellten die Mitglieder unter Beweis, als es um die Wahlen der Beisitzer ging: Mit Werner Paland-Laschet, Patrick Dohmen, Andreas Lambertz, Manuela Luckei, Helga Gier, Stephanie Jaskulski, Susanne Heinrichs und Wolfgang Heck meldeten sich gleich acht IG-Mitglieder, die dann als Beisitzer gewählt wurden.

Bereitschaft vorhanden

Ein Spiegelbild dessen, was der alte und neue Vorsitzende den Büsbachern in seinen Worten bescheinigte: „Die Bereitschaft, sich für Büsbach zu engagieren, ist in unserem Ort absolut vorhanden“, sagte Blatzheim. Auf Büsbach und auf ganz Stolberg bezogen malte Blatzheim ein eher düsteres Bild: „Der große Wandel in Stolberg geht leider größtenteils an Büsbach vorbei. Die Zukunft unseres Stadtteils ist weiterhin größtenteils ungewiss“, meinte der IG-Vorsitzende mit Blick auf die angestrebte Umgestaltung der Ortsmitte. Gewiss hingegen sei der Erfolg des St.-Martins-Umzugs gewesen, berichtete die ehemalige Geschäftsführerin der IG Büsbach. Rosemarie Call dankte allen Beteiligten herzlich und beschrieb, dass diesmal 1700 Brezeln ausgeteilt wurden – jetzt an Kinder wie an Senioren, wobei besonders Letztere sich besonders über die kleinen Gaben anlässlich des Festes des Heiligen Martins gefreut hätten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert