Intensive Vorbereitung auf das Jubiläumskonzert läuft

Letzte Aktualisierung:
14656157.jpg
Der Kantaten-Projektchor bereitet sich derzeit mit intensiven Probenwochenenden auf das Jubiläumskonzert vor.
14656174.jpg
Die drei Tutoren Gunther Antensteiner, Misun Kim-Antensteiner und Pfarrer Axel Neudorf (v.l.).

Stolberg/Städteregion. Zum 500. Jahrestag der Reformation erarbeitet die evangelische Kantorei Stolberg unter Kantor Gunther Antensteiner die Bach-Kantate „Eine feste Burg ist unser Gott“, die am Dienstag, 31. Oktober, um 18 Uhr mit großem Orchester in der Finkenbergkirche aufgeführt wird.

Jetzt fand im Gemeindezentrum Frankental das erste von zwei Intensivproben-Wochenenden vor diesem Konzert statt. Die evangelische Kantorei hatte in etlichen Vorproben bereits ein Fundament erarbeitet. Mit etlichen Gastsängern aus der Region waren es dann 22 Sängerinnen und Sänger, die zusammen in Klausur gingen, um die Partitur einzustudieren.

Drei Leiter

Hierzu standen gleich drei Musiker zur Verfügung: Die Gesamtleitung und Einstudierung des Tenors lag in den bewährten Händen von Kantor Gunther Antensteiner. Pfarrer Axel Neudorf, ebenfalls musikalisch ausgebildet und bereits Mitglied der Kantorei, übte mit dem Bass. Die Frauenstimmen von Sopran und Alt hatten große Freude bei den Einzelproben mit Misun Kim-Antensteiner.

Sie, die in früheren Jahren einen koreanischen Frauenchor geleitet hat, führte äußerst engagiert, effektiv und präzise durch die Proben. Sänger und Sängerinnen, nach Möglichkeit mit Chorerfahrung, die sich dem Kantatenprojekt jetzt noch anschließen wollen, sind willkommen. Sie sollten bereit sein, bis Oktober an den Chorproben mittwochs, um 20 Uhr, im Ökumenischen Gemeindezentrum Frankental, Frankentalstraße 22 in Stolberg teilzunehmen.

Angesprochen sind Interessierte aus der gesamten Städteregion. Die Konfession spielt keine Rolle. Das zweite Intensivproben-Wochenende findet am Wochenende 23. und 24. September statt. Weitere Fragen beantwortet Gunther Antensteiner unter Telefon 865177.

Hingewiesen sei auf den nächsten Auftritt der evangelischen Kantorei am Samstag, 10. Juni um 17 Uhr in der Finkenbergkirche. Im Rahmen von „Stolberg goes Österreich“ werden zusammen mit dem ebenfalls von Gunther Antensteiner geleiteten Chor der Münsterbuscher Pfarre Herz Jesu Werke österreichischer Komponisten zu Gehör gebracht, unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozarts „Laudate Dominum“ und die wunderschöne „Deutsche Messe“ von Franz Xaver Gruber.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert