Stolberg - Ingo Greiser einstimmig an der Vereinsspitze bestätigt

CHIO Freisteller

Ingo Greiser einstimmig an der Vereinsspitze bestätigt

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
13147532.jpg
Der SV-Vorstand um Ingo Greiser (2. v. r.) und Neu-Ehrenmitglied Ulrich Schulden (4. v. r.). Mit im Bild sind die Mannschaftsführer der Aufstiegsteams sowie Alina Vygen, die vor wenigen Tagen erneut Eschweiler Stadtmeisterin der U14-Mädchen wurde. Foto: A. Röchter

Stolberg. Wenn eine Jahreshauptversammlung im „Steffi-Graf-Tempo“, das heißt, in deutlich weniger als 60 Minuten, abgewickelt werden kann, dann muss es um den betreffenden Verein gut bestellt sein: So beim Stolberger SV Tennis, bei dem am Montagabend positive Bilanzen der zurückliegenden Monate gezogen und die Vorstandsmitglieder jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden.

Darüber hinaus ernannte der 1. Vorsitzende Ingo Greiser den Sportwart Ulrich Schulden zum Ehrenmitglied und ehrte mit Elke Heck, Karl-Josef Heck und Karl-Heinz Bremen drei weitere SV´ler für 25-jährige Vereinszugehörigkeit. Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte Ingo Greiser die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim und blickte auf die Vereinsaktivitäten der jüngsten Vergangenheit zurück.

Neben der Aufbereitung der Plätze vor Beginn der Sommersaison, zu der einmal mehr etliche Vereinsmitglieder beigetragen hätten, hob der Vorsitzende unter anderem die Erweiterung der Außenterrasse hervor. Ein wetterbedingter Rückschlag sei Ende Mai zu verzeichnen gewesen, als die SV-Anlage in Mausbach von Starkregen getroffen wurde und einige der Plätze für einige Tage gesperrt werden mussten.

Sportwart Ulrich Schulden hatte kurz darauf die angenehme Aufgabe, einige sportliche Erfolge vermelden zu können: „Wir konnten insgesamt sieben Mannschaften für die Medenspielrunde melden: Unsere Herren 40 wurden Meister und steigen in die 2. Bezirksklasse auf. Die Herren 50 gewannen den Pokal des Tennisbezirks Aachen/Düren/Heinsberg. Den Vogel schossen aber die Herren 65 ab, die ohne Punktverlust den Titel in der 1. Bezirksklasse gewannen und somit im kommenden Sommer in der 2. Verbandsklasse antreten werden.

Damit spielt nach den Junioren des Jahres 1993 zum zweiten Mal in der Geschichte des Stolberger SV Tennis eine Mannschaft in dieser Klasse“, so das Gründungsmitglied, das kurz darauf auch Alina Vygen auszeichnete, die vor wenigen Wochen zum dritten Mal in Folge die Eschweiler Stadtmeisterschaft bei den U14-Mädchen gewann.

Jugendwart Stefan Metzen berichtete, dass der SV im zu Ende gegangenen Sommer mit den Knaben 14 sowie der neu formierten Juniorinnen 18 zwei Nachwuchsmannschaften in die Punktspielrunden schicken konnte. „Wenn auch die sportlichen Erfolge in diesem Jahr noch ausblieben, ist es uns dennoch gelungen, die Freude am Tennissport zu erhalten und die Motivation zu wecken, im nächsten Jahr das eine oder andere Spiel zu gewinnen“, blickt Stefan Metzen vor allem nach vorne.

Den Ausführungen von Geschäftsführer Wolfgang Meuthen folgte die einstimmige Entlastung des Vorstands. Der Verein zählt 178 Mitglieder, darunter 40 Kinder. Versammlungsleiter John Ehring leitete die Vorstandsneuwahlen ein, in deren Verlauf allen bisherigen Amtsinhabern das Vertrauen ausgesprochen wurde.

Neues Vorstandsmitglied ist Rainer Vygen als stellvertretender Sportwart. Die Ehrungen schlossen die harmonische Versammlung ab. Gegen 20.15 Uhr waren die Weichen für die nahe Zukunft des Stolberger SV Tennis gestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert